04.Mai 2017
Amazon Fresh: Startschuss in Berlin und Potsdam
 

Lange waren es nur Gerüchte, jetzt werden sie Realität: Onlinehändler Amazon liefert ab dem heutigen Donnerstag (4. Mai) frische Lebensmittel in Deutschland aus. Das Angebot ist zunächst allerdings auf die Städte Berlin und Potsdam beschränkt.

In Berlin und Potsdam liefert Amazon Fresh ab sofort frische Lebensmittel, Foto: Amazon Presse

Prime-Mitglieder können ihren kompletten Wocheneinkauf über das Internetportal erledigen, kündigt der Konzern in einer Pressemitteilung an. Zum Start umfasst das Sortiment gut 85.000 Artikel. Außerdem können Kunden aus mehreren hundert Produkten von über 25 Berliner Geschäften wählen, darunter Lindner Esskultur, Rausch Schokoladenhaus Berlin, Sagers Kaffeerösterei, Zeit für Brot, Basic und Kochhaus.

Geliefert wird von Montag bis Samstag. Trifft die Bestellung bis mittags ein, wird am selben Tag geliefert. Bestellungen bis 23 Uhr werden am nächsten Tag in einem gewählten 2-Stunden-Lieferfenster geliefert. Neben frischem Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Milch- und Kühlprodukten sowie frischen Backwaren bietet der Service etwa 6.000 Bio-Produkte, außerdem glutenfreie, laktosefreie oder vegane Artikel. Das Angebot umfasst auch Baby-, Gesundheits- und Beauty-Produkte und Tierbedarf. Unter den mehr als 85.000 Artikeln befinden sich auch Produkte von Marken wie Coca Cola, Herta, Vitalis oder Magnum, aber auch Eigenmarken-Artikel von tegut. Für Prime-Mitglieder ist der Lieferservice in vielen Postleitzahl-Gebieten in Berlin und Potsdam für 9,99 Euro im Monat verfügbar – mit Gratis-Lieferung bei einem Mindestbestellwert von 40 Euro.

„Die Messlatte im Lebensmitteleinzelhandel liegt sehr hoch. Wir starten mit einem umfangreichen Sortiment in einem begrenzten Gebiet und werden uns die Zeit nehmen, den Service basierend auf unserer Erfahrung und dem Feedback unserer Kunden kontinuierlich zu verbessern", sagt  Ajay Kavan, Vice President von AmazonFresh zum Start des Lieferdienstes. „Wir überlegen uns methodisch und sehr spezifisch, wie wir dieses Angebot um andere Postleitzahlgebiete erweitern werden.“