17.Februar 2016
Bonduelle legt Geschäftszahlen vor
 

Rund 1,01 Mrd. Euro hat Bonduelle in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2015/2016 (1. Juli 2015 bis 31. Dezember 2015) erwirtschaftet. Während dabei die Region Europa Umsatzrückgänge verzeichnet, ist das Geschäft außerhalb Europas deutlich gewachsen.

Nach Berücksichtigung der negativen Auswirkungen von Währungsschwankungen, vor allem beim russischen Rubel, weist die Gruppe entsprechend der veröffentlichten Zahlen einen leichten Rückgang von 0,7 Prozent auf.
Dieser ist insbesondere auf einen Umsatzrückgang im Produktbereich Konserve in Europa zurückzuführen, welcher vor allem durch nicht verlängerte Verträge mit Handelsmarkenpartnern verursacht wurde. Gemäßigt wurde die Entwicklung jedoch durch die Stabilität des Verkaufsumsatzes bei den Markenprodukten Bonduelle und Cassegrain.
Das TK-Geschäft zeigt sich stabil, im Frische-Segment hingegen steigen die Umsätze in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres um 6,3 Prozent.
Außerhalb Europas  wuchs der Umsatz auf bereinigter Basis um 7,9 Prozent, auf Basis der ausgewiesenen Zahlen ging er aufgrund von ungünstigen Wechselkursschwankungen, vor allem beim russischen Rubel, um 1,5 % zurück.