05.September 2017
Diesel und Benzin bei Aldi Süd
 

An zehn Standorten im Großraum München, Nürnberg und Stuttgart verpachtet AldiSüd Teile der Grundstücksfläche an die FE-Trading Deutschland. Zudem plant der Discounter an den entsprechenden Standorten eine deutliche Ausweitung seiner Infrastruktur für Elektrofahrzeuge und wird Schnell-Ladestationen zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung stellen.

FE-Trading Deutschland wird dort Automatentankstellen unter der Marke „Avanti“ errichten und künftig betreiben. Die Muttergesellschaft FE-Trading unterhält seit vielen Jahren Diskont Tankstellen auf Hofer Parkplätzen in Österreich.

Für die Errichtung und den Betrieb der Automatentankstellen am AldiSüd Parkplatz ist die FE-Trading Deutschland allein verantwortlich. Nach Informationen aus Branchenkreisen sollen bis 2022 an rund 300 Standorten entsprechende Automatentankstellen entstehen.

AldiSüd verpachtet an vielen der 1870 Filial-Standorte Teile der Grundstücke oder Gebäude an andere Lebensmitteleinzelhändler, Drogeriemärkte, Immobilienfirmen oder Fachhandelsmärkte.