24.Februar 2016
GfK-Zahlen: Rewe und Edeka legen zu, Aldi und Lidl schwächeln
 

Die Konsumlaune der Deutschen steigt, Verbraucher sind bereit, wieder mehr Geld für Lebensmittelauszugeben. Davon profitieren derzeit besonders Rewe und Edeka und nehmen Lidl und Aldi Marktanteile ab.

Foto: Unternehmen

Wie die „Wirtschaftswoche“, unter Berufung auf vertrauliche Zahlen des Nürnberger Marktforschers GfK berichtet, seien die Lebensmittelumsätze von Edeka im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent zum Vorjahr gewachsen – Wettbewerber Rewe konnte sogar um 4,9 Prozent zulegen. Mit einem eher schwächelnden Umsatzplus von 0,1 Prozent habe der Discountriese Lidl das Geschäftsjahr 2015 abgeschlossen. Aldi hatte, laut GfK-Zahlen, trotz der Einlistung zahlreicher Marken, mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen. So seien die Umsätze von Aldi Nord und Aldi Süd um 1,8 und 2 Prozent zurückgegangen.

Laut „Wirtschaftswoche“ beziehen sich die GfK-Daten ausschließlich auf das Geschäft mit Lebensmitteln, weshalb es zu Abweichungen zu den Gesamtumsätzen der Konzerne kommt. So gehe Aldi Nord nach eigenen Angaben für 2015 von 1,7 Prozent Wachstum aus. Die Schwestergesellschaft Aldi Süd rechne mit einem Plus von 1,3 Prozent.