23.Januar 2017
Lidl engagiert sich für glückliche Kühe
 

„Wir wollen der nachhaltigste Discounter werden“, sagte Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf bei Lidl Deutschland – ein ehrgeiziges Ziel, das er jetzt während der Internationalen Grünen Woche in Berlin vorgab.

Foto: Unternehmen

Hintergrund: Zum Jahresbeginn 2017 hatten die Neckarsulmer für die Frischmilch der regionalen Eigenmarke „Ein gutes Stück Bayern“ die Premiumstufe des Labels „Für mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes eingeführt.

„Verbraucher haben damit eine Kaufalternative und können sich bewusst für mehr Tierschutz entscheiden“, sagte Präsident Thomas Schröder. Schon vor sieben Jahren hatte Lidl seine Regionalmarke „Ein gutes Stück Bayern“ an den Verkaufsstart gebracht. Unter dem Label sind Produkte wie Milch, Joghurt, Quark, Sahne und Käse versammelt, die von der Privatmolkerei Bechtel hergestellt werden. Rund 37 Millionen Kilogramm Milch verarbeitet der Betrieb aus Schwarzenfeld, der derzeit von 57 Bauern geliefert wird. Die haben, laut Angaben des Handelsunternehmens, nicht nur eine Abnahmegarantie, sondern profitieren auch finanziell von der Kooperation: Lidl schüttet jährlich einen Zuschlag von rund 1,8 Millionen Euro an die Milcherzeuger aus.