23.März 2016
L’Oréal wächst mit Luxusprodukten
 

L’Oréal Deutschland verbucht für das Geschäftsjahr 2015 ein Wachstum von 3,1 Prozent: Mit einem Umsatz von 1,21 Mrd. Euro konnte das Unternehmen damit das Niveau des Vorjahres steigern. Vor allem der Geschäftsbereich Luxusprodukte mit Marken wie Lancôme, Biotherm, Yves Saint Laurent Beauté, Kiehls und Urban Decay habe laut Unternehmen zu dieser Entwicklung beigetragen.

Mit diesem Ergebnis ist Deutschland weiterhin wichtiger Wachstumstreiber der Gruppe in Europa.2015 hätten die Marken der Gruppe viele neue Käufer gewonnen, so das Unternehmen, darunter auch solche, die vorher noch keine Kosmetikprodukte verwendet hätten.

Das vergangenen Geschäftsjahr stand bei  L’Oréal im Zeichen der Digitalisierung. "Zwei Drittel unserer Verbraucher informieren sich vor dem Kauf eines unserer Produkte online. Umso wichtiger ist es für uns, entsprechende digitale Beratungstools vor und nach dem Kauf der Produkte anzubieten“, sagt Fabrice Megarbane, seit Januar Geschäftsführer der L’Oréal-Gruppe Deutschland. Ein Beispiel dafür ist die App Make-up Genius von L’Oréal Paris, der größten Marke des Konzerns. Mit der App können Schminkprodukte und fertige Looks durch Gesichtserkennung virtuell getestet werden. Gefällt das Produkt, kann der Kunde den entsprechenden Artikel per sofort bestellen. 1,7 Millionen Downloads habe die App seit dem Start in Deutschland im Dezember 2013 verzeichnet, weltweit sind es 15 Millionen.