22.März 2016
Wasgau übertrifft eigene Prognose
 

Der Handelskonzern Wasgau blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück: Der Umsatz stieg um 4,6 Prozent auf gut 513,1 Millionen Euro (2014: 490,5 Millionen Euro). Wesentlicher Treiber dieses Wachstums war nach Angaben des Unternehmens die positive Entwicklung in den Frischemärkten, die einen Umsatz von 371,4 Millionen Euro (2014: 342,7 Millionen Euro) erzielten.

Der Umsatz der Wasgau stieg um 4,6 Prozent auf gut 513,1 Millionen Euro, Logo: Unternehmen

Das entspricht einem Umsatzanstieg von 5,8 Prozent. Mit diesem Ergebnis liegt das Wachstum laut Wasgau über dem gesamtdeutschen Niveau der Branche. Im Segment Großhandel konnten die Pirmasenser den Umsatz auf 151,7 Mio. Euro (2014: 148,8 Millionen Euro) ausbauen - ein Wachstum von 1,9 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von 4,8 Millionen Euro im Vorjahr auf 6,8 Millionen Euro.

Mit diesem Wert übertraf die Wasgau ihre eigene Prognose. Im vergangenen Jahr hat der Konzern drei neue Standorte eröffnet. Im Zuge der Konsolidierung des Flächennetzes wurden sechs kleinere Standorte geschlossen. Die Wasgau betreibt aktuell 77 Frischemärkte.Die Investitionen lagen bei 9,9 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Konzern einen Umsatzverlauf von leicht über 520 Millionen Euro, für das operative EBIT einen Anstieg um 1,1 Millionen Euro auf 7,9 Millionen Euro.