Im Frühsommer sollte der Onlineshop von dm an den Start gehen. Einen endgültigen Termin gab es auch Anfang Juli noch nicht. Nach einer Testphase am Dienstag hat das Unternehmen nun die Bestellfunktion freigeschaltet. Dm-Chef Erich Harsch erklärt im Interview, warum das Unternehmen einen zweiten Versuch im Web startet.

Autor: D. Snjka, J. Kemle

Der Rewe-Einstieg beschert der Wasgau Sicherheit – vor allem auf Sortimentsebene und im Preiseinstieg. Von mehr System wollen die Pirmasenser allerdings nichts wissen. Das würde das Credo der „Einfachheit“ torpedieren. Wohin die Wasgau in Zeiten großer Personalwechsel hinsteuert – wir haben nachgefragt.

Autor: L. Schuppan, J. Kemle

Der Handel lebt zu sehr in der Vergangenheit, sagt der ehemalige Edeka-Vorstand Dr. Reinhard Schütte. Zu wenig Bewegung und zu viel Sicherheit machen das gesamte System starr. Ein Gespräch über Regelbrecher, innere Freiheit, Werte und (Pseudo-)Erfolge.

Autor: Linda Schuppan

Wie gut oder schlecht es um den Wurstmarkt steht, darüber waren sich die Teilnehmer uneinig. Während die einen noch auf Altbewährtes setzen, schwören die anderen bereits auf neue Trends.

Autoren: Jens Kemle, Ulrike Ostrop

Damit nicht noch mehr Massen-Einheitsfood auf den Tisch kommt, will Renate Künast Hersteller und Handel zu mehr Transparenz drängen. Aber auch auf der anderen Seite sieht die Ex-Agrarministerin noch ein Bewusstseinsdefizit: beim Verbraucher.

Autoren: Jens Kemle, Alexandra Stojic

Weniger anthroposophisch klingt der Tegut-Ton heute – mehr nach Ecken und Kanten statt nach Gutmensch und Fürsorge. Mit dem Einzug der Migros Zürich ist in Fulda System eingekehrt. Aus dem „Gemischtwarenladen“ soll wieder ein Konzept werden. Mehr Logik statt Zufall heißt die Devise.

Autoren: Linda Schuppan, Franziska Zieglmayer

In den nächsten zwei Jahren setzt Alain Caparros der Rewe Group große Ziele: Nummer eins im Online-Handel werden, Nachhaltigkeit massentauglich machen und den Supermarkt neu erfinden.

Autoren: Linda Schuppan, Jens Kemle

Der Online-Ausflug von dm hat hierzulande nur drei Monate gedauert. dm-Chef Erich Harsch sieht volkswirtschaftlich keinen Sinn mehr darin. Gleichzeitig startet in Österreich ein neuer Anlauf.

Autor: Jens Kemle

Wir stehen vor riesigen Veränderungen, sagt Konsumforscher Thomas Bachl. Die Deutschen werden immer älter. Keiner will sich der unbequemen Wahrheit stellen. Doch die Zeit drängt.

Autor: Linda Schuppan

Um ihr Geschäftsmodell langfristig abzusichern, will die Markant die offene Schnittstelle ihrer Dienstleistungen in Richtung Industrie endlich schließen. Ein Schritt ist die Transparenz-Initiative One Globe. Markant-Chef Franz-Friedrich Müller zu den Hintergründen.

Autor: Danica Hensel

34 Parteien, 61,8 Millionen Wahlberechtigte, 598 Sitze im Deutschen Bundestag – harte Fakten in einem leisen Wahlkampf. Für die Branche scheint die Wahl bereits entschieden zu sein: Nein zur Vermögenssteuer, ja zur Mittelstandsförderung. Die Parteiprogramme im Überblick.

Autor: Franziska Zieglmayer

Die Expansionsoffensive von Kaufland betrachtet Dr. Hermann Langness mit sachlicher Gelassenheit. Von Wettbewerbszugzwang lässt sich der Bartels-Langness Chef grundsätzlich nicht beeindrucken.

Autor: L. Schuppan

Handeln bedeutet, miteinander ins Gespräch zu kommen. Doch was, wenn sich die Gespräche in den digitalen Raum verlagern? Peter Wippermann erklärt, welche Folgen dieser Wandel mit sich bringt.

Autor: Kim Eberhardt

25 Jahre Sky in diesem Herbst, 115 Jahre Coop im kommenden Jahr und ein Zukunftsprogramm für die rund 180 Verbrauchermärkte der Kieler Handelsorganisation. Coop-Vorstand Gerd Müller und Geschäftsführer Rainer Thomas erklären, wo sie ansetzen.

Autor: Klaus Mehler

Hoher Aufwand, sensibles Produkt – viele Kaufleute schrecken davor zurück, die Blumenabteilung selbst zu betreiben. Dabei lassen sich mit Blumen und Pflanzen ordentliche Gewinne erzielen.

Autor: Franziska Zieglmayer

71 Filialen, 107,5 Millionen Euro – damit kann man in Deutschlands Handelslandschaft gut leben. Konsum Leipzig beweist es. Petra Schumann, Vorstandssprecherin der Konsumgenossenschaft und ihr Verkaufsleiter Marcel Bork zu Aktionspreisen, Werten und Online-Erfahrungen.

Autor: Klaus Mehler

Dem Start von Neu-Mitbewerber Dayli sieht dm-Chef Erich Harsch mit Gelassenheit entgegen. Zu kleine Flächen, zu spät, zu optimistisch – so schätzt er die Visionen des Österreichers Rudolf Haberleitner ein. Mit Dauerniedrigpreisen und Fachpersonal hält Harsch dagegen.

Autor: Danica Hensel

Dirk Roßmann sieht sich im Wettbewerb der Drogeriemärkte gut aufgestellt:  Vor Dayli hat er keine Angst, beim Kampf um die einstigen Schlecker-Umsätze hält er Rossmann für den großen Sieger.

Autor: Danica Hensel

An Selbstbewusstsein mangelt es Rudolf Haberleitner nicht: An Dayli kommt keiner heran, sagt er. Auch Aldi nicht. Der österreichische Unternehmer kündigt ein bahnbrechendes Nahversorgerkonzept an und weist seine Kritiker verbal in die Schranken.

Autor: Linda Schuppan

Die umsatzstärkste Edeka-Region setzt Zeichen. Zusammenlegung der Vertriebslinien, einheitlicher Markenauftritt und eine schärfere Preispolitik über alle Vertriebsformate hinweg. Mark Rosenkranz, Vorstandssprecher der Edeka Minden-Hannover zieht eine erste Bilanz.

Autoren: Franziska Zieglmayer, Klaus Mehler

… heißt intelligent kooperieren, dabei nicht über alles reden und auf dieser Basis Neues wagen. Manfred Neumann, Chef der Bünting-Unternehmensgruppe zu seinem Online-Supermarkt mytime.de und zum Kooperationsgeschäft.

Autor: Klaus Mehler

Das sagt Professor Dr. Franz-Rudolf Esch, einer der führenden Marketing-Experten Deutschlands. Und liefert neue Erkenntnisse zu den Auswirkungen öffentlicher Supermarkt-Checks, zu Vergleichsportalen, QR-Codes, Handelsmarken – und dem Gewohnheitstier Verbraucher.

Autor: Klaus Mehler

Das Bundeskartellamt hat die Food-Branche voll im Visier. Ein Problem der Großen, irrelevant für den mittelständischen Händler? Durchaus nicht, sagt Johann Brück, Rechtsanwalt und Kartellrecht-Experte.

Autor: Klaus Manz

Den österreichischen Mittelstand sieht er als aussterbende Zunft. Mit dem wirtschaftspolitischen System seines Landes geht er hart ins Gericht. Jürgen Sutterlüty (l.) ist einer, der gegen den Strom schwimmt.

Autor: Linda Schuppan

Sie hat vor zweieinhalb Jahren ein Food-Online-Konzept aus Schweden in Deutschland eingeführt: Lisa Rentrop, Chefin von KommtEssen zu Logistik, Lieferzeiten, Kalkulation und der Rewe.

Autor: Klaus Mehler

 

Den Apparat in Fulda will er verschlanken, der Marke Tegut wieder zu Profil verhelfen und so das Unternehmen fit machen. Bei der Flächenproduktivität misst sich Jörg Blunschi bereits vor seinem Einstieg in Deutschland mit Edeka und Rewe. Als ignoranter Investor à la Walmart will er dabei nicht auftreten.

Autoren: Klaus Mehler, Linda Schuppan

In den Augen von Budni-Chef Cord Wöhlke muss der Lebensmittelhandel noch viel Boden gutmachen, um mit Drogeriekonzepten erfolgreich zu sein. Selbstständige Edeka-Händler sieht er als Pioniere.

Autor: Danica Hensel

Er ist Schweizer und führt seit Jahren das Institut von Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler. Und er ist einer der renommiertesten Trendforscher. Dr. David Bosshart zu Migros, Tegut, Deutschland und die Welt.

Autor: Klaus Mehler

Er ist nicht der Einzige, der deutliche Worte findet. Edeka-Südwest-Chef Harald Rissel bringt das Problem vieler Regionen auf den Punkt: Netto bringt zwar Einkaufsvorteile, führt aber zu Kannibalisierungseffekten im Vollsortimentsgeschäft.

Autoren: Klaus Mehler, Franziska Zieglmayer

Vor Jahren noch war dieser verbale Schulterschluss undenkbar. Zu tief waren die Gräben zwischen dem Großkonzern und der Regional-Bastion im Rewe-Verbund. Alles vorbei, sagt der Vorstand der Rewe Dortmund. Abgrenzung ja, aber nicht um jeden Preis, so die Devise.

Autoren: Linda Schuppan, Klaus Mehler

Den Preisdruck bei Obst und Gemüse geht Heinrich Kirchner nicht mit. Sein neues Konzept vermittelt Wert in einer Kategorie, die immer lebloser wird.

Autor: Linda Schuppan

96 Prozent selbstständige Kaufleute im Verbund – der Edeka Nord bleibt nicht mehr viel Spielraum für Regie. Wäre da nicht der Fall Marktkauf. Mit einem neuen Profilierungskonzept soll das Defizitärgeschäft bald Vergangenheit sein. Ein Exklusiv-Interview mit Carsten Koch, Geschäftsführer und Sprecher der Edeka Nord.

Autoren: Klaus Mehler, Franziska Zieglmayer

Um den Pro-Kopf-Umsatz seiner User zu erhöhen, muss Facebook seine Vermarktungskonzepte großflächig an den Mann bringen. Doch der deutsche Social-Media-Markt ist schwerfällig. Handels- und Markenstrategen halten die Budgets zurück. Dabei verspricht Facebook einen hohen Return on Invest. Ein Interview mit F. Scott Woods, Commercial Director des deutschen Facebook-Büros in Hamburg.

Autoren: Linda Schuppan, Franziska Zieglmayer