Marc Thiemann wird neuer Chef von Red Bull Deutschland

Drucken

Marc Thiemann übernimmt zum 1. Januar 2016 die Geschäftsführung der deutschen Red Bull-Tochter. Das bestätigte das Unternehmen auf Anfrage. Thiemann folgt auf Richard Dillon, der Ende Oktober nach kaum einem Jahr seine Tätigkeit wieder aufgegeben hatte.

Thiemann war zuletzt General Manager in Russland. Der Manager ist seit 2005 bei dem österreichischen Energy-Drink-Hersteller tätig. 2011 baute er zunächst das Geschäft in Dänemark auf, bevor er ein Jahr später nach Russland berufen wurde.

Zuvor war bekannt geworden, dass Richard Dillon nach zehn Monaten als Deutschland-Chef Ende Oktober überraschend das Unternehmen verlassen hatte. Interimistisch hatte der langjährige Deutschland-Chef Franz Watzlawick die Verantwortung übernommen.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...