Anzeige: Lebensmittel sicher im Blick & Kosten sparen – mit Temperatur-Monitoringsystem testo Saveris 2

Von Testo SE & Co KGaA | Fotos: Testo SE & Co KGaA | Drucken
  • Testo

    Automatisierte Temperaturüberwachung im Lebensmittelhandel mit testo Saveris 2

Wenn es um das Messen und Dokumentieren von Temperaturen geht, sind viele Verantwortliche für Lebensmittelsicherheit davon überzeugt, auf der sicheren Seite zu stehen. Doch die Realität sieht anders aus, wie eine Statistik des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit zeigt. Danach fielen 2017 rund 15 % aller kontrollierten Unternehmen wegen Verstößen im Hygienemanagement durch, zum Beispiel weil Temperaturgrenzwerte bei der Lagerung von Lebensmitteln nicht eingehalten wurden.

Wenn es um das Messen und Dokumentieren von Temperaturen geht, sind viele Verantwortliche für Lebensmittelsicherheit davon überzeugt, auf der sicheren Seite zu stehen. Doch die Realität sieht anders aus, wie eine Statistik des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit zeigt. Danach fielen 2017 rund 15 % aller kontrollierten Unternehmen wegen Verstößen im Hygienemanagement durch, zum Beispiel weil Temperaturgrenzwerte bei der Lagerung von Lebensmitteln nicht eingehalten wurden.

Die Konsequenzen einer nicht bestandenen Kontrolle sind weitreichend – von einer kostenpflichtigen Nachkontrolle und Bußgeldern, bis hin zur existenzbedrohenden Schließung oder dem Imageverlust.

Jeder, der Lebensmittel vertreibt, ist dafür verantwortlich, dass seine Produkte einwandfrei sind. Um die Compliance einzuhalten ist es deshalb für den Verantwortlichen im Wareneingang, im Lager & am Point-of-Sale unabdingbar, Temperaturwerte unter Kontrolle zu haben.

Automatisierte Monitoring-Systeme, wie das cloudbasierte Datenlogger-System testo Saveris 2 helfen Mitarbeitern & Marktleitern, klimatische Umgebungsbedingungen zuverlässig zu überwachen – sei es beim Wareneingang, im Lagerraum oder in Kühlregalen. Dank der sicheren Datenspeicherung in Loggern & Cloud, wird lästiger Papierkram vermieden und die Messdaten sind jederzeit und an jedem Ort über PC, Tablet oder Smartphone einsehbar. Bei Grenzwertverletzungen alarmiert das System automatisch. So werden kritische Temperaturwerte frühzeitig erkannt und das mühsame Auslesen von Temperaturwerten an verschiedenen Messpunkten entfällt.

Passend zum Thema bietet der Messtechnik-Hersteller Testo das kostenlose Whitepaper „Mit einem Temperatur-Monitoringsystem sicher sein und Kosten sparen“ – inklusive praktischem Kostenrechner – an. Hier herunterladen.

Außerdem stellt Testo das WLAN-Datenlogger-System testo Saveris 2 auf der Internorga 2019 (Halle A3, Stand 200) in Hamburg vor. Interessierte können das System dort live erleben & sich von den Produkt-Experten beraten lassen.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...