Emmi investiert über Leeb Biomilch in Ziegenmilch-Netzwerk

Von Martina Kausch | Fotos: Unternehmen | Drucken

Emmi übernimmt die Mehrheit an der österreichischen Leeb Biomilch GmbH und stärkt seine Investitionen in Ziegenmilch.

Durch eine 66-Prozent-Beteiligung an der österreichischen Leeb Biomilch in Wartberg/ Oberösterreich baut Emmi sein Engagement im Bereich Ziegenmilch aus. Mit dem Kauf erweitert Emmi gleichzeitig das Sortiment mit biologischen Veganprodukten.

Die Leeb Biomilch GmbH wurde 2001 gegründet und hat sich nach eigenen Angaben in Europa eine führende Position bei Bio-Ziegenmilch- und Schafmilchprodukten im Bereich Frisch- und UHT-Milch, Milchmischgetränke sowie Joghurt erarbeitet. Die rund 50 Mitarbeitenden erwirtschaften einen Jahresumsatz von gut 15 Millionen Euro.

Das Geschäftsmodell der Leeb Biomilch GmbH fokussiert auf Molkerei- und Frischprodukte (in erster Linie Jogurts) aus Bio-Ziegenmilch und Bio-Schafmilch. Ihre Milch bezieht Leeb von rund 100 österreichischen Bio-Bauern. Aus Österreich heraus beliefert das Unternehmen Kunden in ganz Europa. Rund die Hälfte des Umsatzes wird im Heimmarkt Österreich erwirtschaftet. Weitere wichtige Märkte sind Deutschland und die Niederlande, wo unter anderem auch eine Zusammenarbeit mit den Emmi Tochtergesellschaften AVH Dairy und Bettinehoeve besteht.

Produkte aus Ziegenmilch zählen international zu den attraktivsten Nischen in der Milchbranche. Durch die Akquisition der kalifornischen Cypress Grove und die Übernahme der Marke Le Petit Chevrier in der Schweiz war Emmi 2010 in das Geschäft mit Ziegenmilchprodukten eingetreten.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...