Gerolsteiner erweitert sein Glassortiment

Von Mirko Jeschke | Fotos: Gerolsteiner Brunnen | Drucken

Der Mineralwasseranbieter Gerolsteiner erweitert sein Glassortiment um ein neues 12 x 0,75 l-Individualgebinde. Die Einführung erfolgt sortenweise und beginnt im Oktober 2019 mit dem stillen Mineralwasser Gerolsteiner Naturell.

Angesichts der steigenden Beliebtheit von Mineralwasser aus Glasflaschen erweitert Gerolsteiner sein Verpackungsangebot im Bereich Glas und führt ab Oktober 2019 ein neues 0,75-Liter-Glas-Mehrweggebinde im 12er-Individualkasten ein. Die Einführung erfolgt sortenweise. Sie beginnt im Oktober 2019 mit dem stillen Mineralwasser Gerolsteiner Naturell, im Frühjahr 2020 folgt Gerolsteiner Medium, im Sommer 2020 Gerolsteiner Sprudel und das Heilwasser St. Gero. Das neue Glas-Individualgebinde ersetzt bei dem Mineralbrunnen aus der Vulkaneifel sukzessive die bisher genutzten 12 x 0,7l/0,75l-Glas-Mehrweggebinde der GDB.

„Mit dieser Neueinführung komplettieren wir unser Portfolio an entscheidender Stelle“, erläutert Joachim Schwarz, kaufmännischer Geschäftsführer. „In der qualitätsbewussten Gerolsteiner Kernzielgruppe gibt es einen hohen Prozentsatz an Konsumenten, die Mineralwasser bevorzugt aus Glasflaschen trinken und Wert auf die Möglichkeit der Bevorratung legen. Für sie ist das neue 0,75-l-Volumengebinde nach unserer Überzeugung eine attraktive Option: modern, qualitativ hochwertig und alltagstauglich. Mit unseren Individualgebinden können wir das Qualitätsversprechen der Gerolsteiner Produkte unter dem Absender der Marke Gerolsteiner einlösen.“

Laut Gerolsteiner spielt Glas als Verpackungsvariante vor allem bei Markenmineralwässern eine bedeutende Rolle: Im Qualitäts-Preissegment (<40 Cent/Liter) habe dieses Verpackungssystem einen Umsatzanteil von 30,6 Prozent (Mengenanteil 28,6 Prozent). Die Zeichen stünden auf Wachstum (laut GfK Consumer Panel Umsatz-Plus von 10,7 Prozent vs. Vorjahr und ein Mengenplus von 8,2 Prozent 2018 vs. Vorjahr). Getragen werde diese Entwicklung insbesondere von modernen Individualgebinden. Gerolsteiner hat der neuen Popularität von Mineralwasser aus Glasflaschen 2010 mit der Einführung der Gerolsteiner 1,0 l-Glas-Mehrwegflasche im 6er-Kasten den entscheidenden Startimpuls gegeben; das Gebinde erweist sich seitdem als Wachstumstreiber, hießt es.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...