Hochland ernennt neuen Vertriebsdirektor

Von Martina Kausch | Fotos: Hochland | Drucken

Michael Lohrmann ist seit dem 1. April 2018 neuer Vertriebsdirektor Consumer Brands bei Hochland Deutschland.

Zum 1. April hat Hochland Deutschland Michael Lohrmann (46) zum Vertriebsdirektor Consumer Brands ernannt. Er ist für die Bereiche Key Account Management und -Support, Außendienst und Sales Development für das Markengeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Lohrmann ist bereits seit 2012 bei dem Allgäuer Käsehersteller tätig, zuletzt in leitender Key Account-Funktion. In seiner neuen Position berichtet er an Nils Nürnberger, Geschäftsführer Marketing und Verkauf, der bisher in Personalunion auch den Posten des Vertriebsdirektors innehatte.

Der Käse-Absatz in der Hochland-Gruppe ist im vergangenen Jahr um 13 Prozent auf knapp 350.000 Tonnen gestiegen. Der Umsatz wuchs um rund 20 Prozent. Hochland begründet die Entwicklung mit der Akquisition der US-Tochtergesellschaft Franklin Foods Anfang 2017. Ohne die Mengen aus den beiden Frischkäsewerken in den USA lag der Gruppenabsatz knapp über dem Vorjahr. Preiserhöhungen in allen Geschäftsfeldern trugen ebenfalls zum Umsatzwachstum bei. Die Umsatzrendite vor Steuern hat sich mit 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (9,0 Prozent) halbiert.

Für den Käsehersteller, der 2017 ein weiteres Käsewerk in Russland übernommen hat, sind in den USA vor allem das Food Service-Geschäft und der Markenaufbau wichtige Themen.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...