Innovationen: Edeka eröffnet Food Tech Campus in Berlin

Von Dominique Snjka | Fotos: Unternehmen | Drucken
  • Lebensmittelhändler Edeka hat in Berlin jetzt einen Campus für Food- und Tech-Innovationen eröffnet.

Lebensmittelhändler Edeka hat in Berlin einen Campus für Food- und Tech-Innovationen eröffnet. Der "Food Tech Campus" soll Start-ups, Gründer und Kaufleute miteinander vernetzen. Ein Projekt mit vielen Chancen.

In nachbarschaftlicher Nähe zum Edeka-Center hat Lebensmittelhändler Edeka im Berliner Stadtteil Moabit in dieser Woche einen Campus für Food- und Tech-Innovationen eröffnet. Der "Food Tech Campus" soll Start-ups, Gründer und Kaufleute miteinander vernetzen.

Neben zeitlich flexiblen Arbeitsplätzen für das Zusammenarbeiten in einem Co-working-Space bieten ein Küchenstudio und eine Eventfläche Platz zum Entwickeln, Probieren und Austauschen sowie den direkten Kontakt zum Kunden. Gründer können sich ab sofort für eine Mitgliedschaft bewerben.

Insgesamt verfügt der „Food Tech Campus“ über mehr als 130 Arbeitsplätze. "Der Food Tech Campus bietet Gründern, mitten im Szenekiez Moabit, verschiedene on- und offline-Services an, um ihnen eine Startrampe für ihr Geschäftsmodelle zu bieten", heißt es in einer Mitteilung des Handelsunternehmens.  Mit einer Mitgliedschaft können sich Gründer von Edeka-Experten und Mentoren besipielsweise coachen lassen oder ihre Produkte im „Testing Pannel“ analysieren lassen. Für Workshops, Produktseminare oder -vorstellungen, Fotoshootings und Veranstaltungen hält der Food Space Workshop-Flächen, ein Küchenstudio sowie eine Eventfläche bereit.

 

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...