Kaufland: Wirtschaftsminister übergibt Baugenehmigungen für Australien

Von Alexandra Stojic | Fotos: Unternehmen | Drucken

Tim Pallas, Wirtschaftsminister des Bundesstaates Victoria, hat Kaufland Baugenehmigungen für die ersten drei Filialen sowie ein Verteilzentrum in Victoria, im Südosten Australiens, übergeben. Die Filialen werden in Epping, Chirnside Park sowie Dandenong und das Verteilzentrum wird in Mickleham errichtet. Für das Bauvorhaben sollen 459 Millionen Australischer Dollar (rund 286 Millionen Euro) investiert werden.

„Wir investieren langfristig sowohl in Victoria als auch in Australien. Durch die Eröffnung unserer ersten drei Filialen, unseres Verteilzentrums sowie unseres geplanten zukünftigen Hauptsitzes in Victoria werden wir bis zu 1.600 Arbeitsplätze schaffen“, so Julia Kern, Vorsitzende der Geschäftsleitung Australien.

Mit der folgenden Bauphase steigt das Unternehmen in die nächste Phase der Expansion ein. Voraussichtlich im Mai erfolgen die ersten Baumaßnahmen, heißt es in einer Unternehmensmeldung. Für drei weitere Kaufland-Standorte in Oakleigh South, Coolaroo und Mornington werden derzeit die Bauanträge geprüft.

Wie auch in Europa wolle der Lebensmittelhändler seinen Kunden in Australien alles unter einem Dach anbieten: ein großes Sortiment an Lebensmitteln sowie alles für den täglichen Bedarf. Das Sortiment werde ein Mix sein aus bekannten Marken, australischen Produkten sowie Kaufland-Eigenmarken - mit einem Fokus auf Frische und Qualität. 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...