Nordzucker: Aufsichtsratschef Koehler gestorben

Von Alexandra Stojic | Fotos: Nordzucker | Drucken

Am 5. Juli 2018 verstarb Hans-Christian Koehler, der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende von Nordzucker, plötzlich und unerwartet im Alter von 62 Jahren.

Der Aufsichtsratsvorsitzende von Nordzucker, Hans-Christian Koehler, ist am vergangenen Donnerstag überraschend im Alter von 62 Jahren verstorben. Die Nachricht erreichte Europas zweitgrößten Zuckerhersteller während des Aktionärstreffens.

Der aktive Landwirt aus Barum-Eppensen im Kreis Uelzen war Rübenanbauer und seit 1997 als Repräsentant und Botschafter für die Norddeutsche Zuckerwirtschaft unterwegs. Zunächst als Vorstandsmitglied der Zucker-Aktiengesellschaft Uelzen-Braunschweig (ZAG), später als deren Vorsitzender war er maßgeblich an der Gründung von Nordzucker (1997) sowie dem Zusammenschluss zur Nordzucker Holding (2004) beteiligt und seitdem Mitglied deren Vorstands.

Seit der Gründung von Nordzucker gehörte er dem Aufsichtsrat an und übernahm dessen Vorsitz 2011. Rübenanbauer und Aktionäre eng zu verzahnen, sah er als Erfolgsfaktor für das Unternehmen. Seine Aufgaben übernimmt bis auf weiteres Jochen Johannes Juister, der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende von Nordzucker.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...