Rewe Dortmund: Vorzeitige Vertragsverlängerung für Andreas Schmidt

Von Mirko Jeschke | Fotos: Rewe Dortmund | Drucken

Der Vertrag von Andreas Schmidt, des Vorstandsvorsitzenden der Rewe Dortmund, wurde vorzeitig bis 2024 verlängert. Darauf haben sich die zuständigen Aufsichtsräte geeinigt. In den nächsten Jahren plant Schmidt vor allem die Modernisierung des Marktnetzes der Rewe Dortmund.

Die Aufsichtsräte der Rewe Dortmund SE & Co. KG sowie der Rewe Dortmund e.G. haben den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Andreas Schmidt (56) vorzeitig verlängert. Der neue Vertrag von Schmidt als Vorstandschef der Rewe Dortmund hat eine Laufzeit von fünf Jahren und gilt bis 2024.

Unternehmensangaben zufolge wechselte Schmidt im September 2014 in den Vorstand der Rewe Dortmund. Zuvor hat der Handelsmanager, der auf 40 Jahre Erfahrung im Lebensmittelhandel blickt, die Geschicke der Rewe Südwest geleitet. Eine der wichtigsten Aufgaben für die nächsten Jahre sieht Schmidt in der Modernisierung des Marktnetzes der Rewe Dortmund. Bis 2021 ist der Umbau von 120 Rewe-Märkten in zukunftsfähige Standorte geplant.

Die Rewe Dortmund SE & Co. KG ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Rewe Dortmund und der Rewe Group mit Hauptsitz in Dortmund-Asseln. Das Absatzgebiet der knapp 400 Supermärkte ist Nordrhein-Westfalen mit den Kernregionen Ruhrgebiet, Niederrhein sowie Sauer- und Münsterland.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...