"Eine gute Fehlerkultur"

Von Alexandra Stojic | Fotos: R. Rosendahl | Drucken
  • Lothar Bentlage und Godo Röben, Rügenwalder Mühle

    Lothar Bentlage (l.) ist gelernter Industriefachwirt und seit 25 Jahren bei der Rügenwalder Mühle. Godo Röben stieg direkt nach seinem Studium als Marketing-Leiter ins Unternehmen ein.

Ordnung und Chaos, Schlager und Pop, Ruhe und Temperament: Lothar Bentlage und Godo Röben unterscheiden sich in so manchem Punkt – und werden genau dadurch zum erfolgreichen Geschäftsführer-Duo.

Ob das Sprichwort „Gegensätze ziehen sich an“ stimmt, ist nicht bewiesen. Im Fall von Lothar Bentlage und Godo Röben trifft es aber zu. Die beiden Geschäftsführer könnten unterschiedlicher nicht sein. Gerade das macht aber vielleicht den Erfolg des Duos an der Spitze der Rügenwalder Mühle aus.

Zwischen Helene und U2

„Wir haben zu vielen Themen eine unterschiedliche Meinung“, sagt Godo Röben und lacht. Damit spielt er auf den Musikgeschmack der beiden an. Der eine hört gerne Helene Fischer, während der andere lieber zu U2 abrockt. Lothar Bentlage ergänzt: „Aber bei wichtigen Themen geht jeder den Weg des anderen mit.“

Erfolg durch Vertrauen

Eines der Themen der vergangenen Jahre: die Einführung des Veggie-Sortiments. Als Godo Röben 2014 mit der Idee um die Ecke kommt, herrscht zuerst allgemeine Skepsis: „Aber die Fleischbranche verändert sich nun mal. Und es nützt nichts, wenn man den Sturm sieht und ihn ignoriert.“ Die Inhaberfamilie gibt grünes Licht. „Unser Chef Christian Rauffus hat an uns geglaubt“, erzählt Godo Röben weiter. Der Plan geht auf, Veggie wird zur Umsatzmaschine. Im vergangenen Jahr sind es vor allem die fleischlosen Produkte, die die Bilanz trotz eines unruhigen Marktumfeldes stützen. Dass ein zweistelliges Wachstum aber nicht von Dauer ist, dessen sind sich Bentlage und Röben bewusst: „Deswegen müssen wir, wie mit unserer neuen Bio-Range, andere Wege gehen, um den Anschluss nicht zu verpassen.“

Keine Angst vor Fehlern

Keine Angst vor Niederlagen und Neuem zu haben, also eine „gute Fehlerkultur“, das leben die beiden Geschäftsführer, die nun schon seit bald 23 Jahren Kollegen sind, ihren Mitarbeitern täglich vor. „Ich bin dabei der besonnene, geordnete Typ. Und Godo kann manchmal etwas aufbrausend sein“, sagt Bentlage und schmunzelt. „Das stimmt“, erwidert Röben und fügt mit einem Lachen hinzu: „Du bist auch der mit dem klinisch reinen Schreibtisch und ich der Zettel-Chaot.“ Was beide aber aneinander schätzen, ist die menschliche Art und den Ansporn, sich und das Unternehmen stets verändern zu wollen. Bei allen Unterschieden heißt es am Ende eben doch: „Gleich und gleich gesellt sich gern.“

Info

Lothar Bentlage (Foto l.) ist gelernter Industriefachwirt, seit 25 Jahren bei der Rügenwalder Mühle und seit sechs Jahren in der Geschäftsleitung. Er radelt gerne und mag Helene Fischer. Godo Röben stieg direkt nach seinem Studium bei der Rügenwalder Mühle als Marketing-Leiter ein und baute die Abteilung komplett neu auf. Er ist großer HSV-Fan und eher der U2-Typ.

zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...