ISM 2020 bündelt Themenbereiche neu

Von Nilofar Eschborn | Fotos: Unternehmen | Drucken

Die Internationale Süßwarenmesse (ISM) reagiert auf die Vielfalt der Produkt-Neuheiten im Snacking-Bereich und bündelt für die kommende Messe 2020 entsprechende Themenbereiche neu. So wird der Bereich New Snacks in die Bereiche Trend Snacks und Natural Snacks geteilt.

Die ISM, die weltweit größte Messe für Süßwaren und Snacks, zeigt sich 2020 mit neuen Themenbereichen. Um Zielgruppen noch spezifischer anzusprechen, wird der Bereich New Snacks in die Bereiche Trend Snacks und Natural Snacks geteilt.

Während sich Anbieter von Fleisch- und Fischsnacks, veganen Trendprodukten, getrockneten Früchten und Gemüse, Früchten- und Gemüse-Chips, Smoothies, Früchten mit Schokolade oder Energie- und Sportriegeln im Bereich der Trend Snacks präsentieren, finden Unternehmen mit Produkten ohne Zusatzstoffe, Raw Products, Kaffee-, Tee-, und Kakao- oder Trinkschokoladespezialitäten im Bereich der Natural Snacks das passende Umfeld. In letzterem Bereich wird es außerdem einen Pavillon für das Thema „Chocolate from Bean 2 Bar“ geben.

Auch Newcomern und Start-ups wird auf der Messe eine Plattform geboten. Bereits seit 2013 steht die Newcomer Area Unternehmen jeglicher Produktkategorie und Altersklasse offen, die zum ersten Mal auf der ISM ausstellen oder länger nicht vertreten waren. In der Start-up Area präsentieren sich wiederum Unternehmen, die innerhalb der vergangenen fünf Jahre gegründet wurden. Zusätzlich können sich die Start-ups im Rahmen eines Pitches auf der Expert Stage beweisen.

Die ISM findet vom 2. bis 5. Februar in Köln statt und feiert 2020 ihr 50-jähriges Jubiläum. Veranstaltet wird sie damals wie heute von der Koelnmesse, ideeller Träger ist der Arbeitskreis Internationale Süßwarenmesse.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...