Kooperation: Nestlé Wagner liefert Pizza jetzt nach Hause

Von Dominique Snjka | Fotos: Unternehmen | Drucken
  • Tiefkühlpizza-Hersteller Nestlé Wagner kooperiert mit dem Lieferdienst Lieferando.de.

Lieferdienste, Gastronomie und Lebensmittelhersteller wollen auf dem Pizza-Markt Boden wettmachen. Dabei geht Nestlé Wagner nun ganz neue Wege. Der Hersteller von Tiefkühlpizza kooperiert jetzt mit Lieferando.de

Frisch gebacken, heiß geliefert: Tiefkühlhersteller Nestlé Wagner geht mit seiner Premium-Range neue Wege. Seit gestern liefert der Hersteller die Pizza-Sorte "Ernst Wagners Original" direkt vor die Haustür.

Möglich macht das eine Kooperation mit dem Lieferdienst Lieferando, wie der Pizzahersteller mitteilt. Das Pilotprojekt ist zunächst auf Frankfurt am Main beschränkt. Kunden können bei Lieferando.de in ausgewählten Liefergebieten die Sorten Prosciutto, Diavola, Verdure und Margherita über die Homepage des Lieferdienstes bestellen. Bestellungen sind an sieben Tagen von 18 bis 21 Uhr möglich.

Das Pilotprojekt endet am 9. Dezember. „Diese Zusammenarbeit ist deutschlandweit die erste Kooperation zwischen Partnern dieser Art", sagt Thomas Göbel, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Nestlé Wagner. Jörg Gerbig, Gründer und Geschäftsführer von Lieferando.de, ergänzt: „Durch die Kooperation mit Nestlé Wagner bauen wir die Vielfalt für unsere Kunden weiter aus." Nestlé Wagner hatte die Premium-Range erst im September eingeführt.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...