Schwarz Gruppe steigert Umsatz um knapp 9 Prozent

Von Mirko Jeschke | Fotos: Unternehmen | Drucken

Die Schwarz Gruppe hat beim Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Plus von 8,6 Prozent auf 113,3 Milliarden Euro verbucht. Dabei konnte Lidl (+9,5 Prozent) mehr als doppelt so stark wachsen wie Kaufland (+4,5 Prozent).

Die Schwarz Gruppe, zu der Lidl und Kaufland gehören, hat ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2019 fortgesetzt und den gruppenweiten Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 8,6 Prozent auf netto 113,3 Milliarden Euro gesteigert. Bereits im Geschäftsjahr 2018 hatte Europas größte Handelsgruppe erstmals in der Unternehmensgeschichte die Umsatzschwelle von 100 Milliarden Euro übersprungen.

Laut der Gruppe erhöhte sich der Umsatz bei Lidl im abgelaufenen Geschäftsjahr um 9,5 Prozent auf 89 Milliarden Euro, während die Erlöse bei Kaufland um 4,5 Prozent auf 23,7 Milliarden Euro kletterten. Die beiden Handelssparten sind in 33 Ländern mit über 12.500 Filialen präsent.

Die Investitionssumme bewegte sich den Angaben zufolge auf Vorjahresniveau. Aktuell arbeiten 458.000 Menschen in der Gruppe. Stichtag der Bilanz ist der 29. Februar 2020.

Zurück