Auch Real reduziert Zucker in Eigenmarken

Von Martina Kausch | Fotos: Real | Drucken

Nachdem Rewe Zucker in einigen Eigenmarken reduziert hat, informiert nun Real über rund 150 Artikel, bei deren Herstellung weniger Zucker, Salz oder Fett verwendet wird.

Der Trend zum Zuckerbewusstsein in Nahrungsmitteln hält bei den Produzenten an. Rewe hatte im Mai eine „Zuckerreduktionsstrategie“ ausgerufen und angekündigt, den Zuckeranteil bis Ende 2018 in rund 100 Eigenmarken zu reduzieren. Nun zieht Real nach und teilt mit, in mehr als 150 Artikeln teilweise über 20 Prozent weniger Zucker, Salz oder Fett zu verwenden.

Durch die Reformulierung der Zusammensetzung habe man bei vielen Produkten auch den Gesamt-Kaloriengehalt gesenkt, berichtet Real. Die Änderung der Rezepturen betreffe Eigenmarkenartikel aus allen Preisklassen und Sortimentsbereichen und reiche von Molkereiprodukten bis hin zu Feinkostsalaten, Schokomüsli und Kinderketchup.

Rewe hatte Kunden im Januar/ Februar über vier Schokoladenpuddingsorten mit verschiedenem Zuckergehalt abstimmen lassen und dann das um 30 Prozent zuckerreduzierte, von Kunden bevorzugte Produkt in die Regale gebracht. Auch der Salzgehalt wurde bei Produkten reduziert.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...