Artikel

Berlin zieht nach: Mundschutzpflicht im Handel jetzt bundesweit

Nun also doch: Der Berliner Senat führte in der Bundeshauptstadt ab dieser Woche eine Mundschutzpflicht im Einzelhandel ein. Damit gilt diese Pflicht beim Einkaufen nun deutschlandweit.

"Mundschutz" "Corona" "LEH"
Maskenpflicht nun bundesweit.
zur Bilderstrecke, 3 Bilder
Von Nilofar Eschborn | Fotos: S. Engelhardt

Seit dem 29. April ist es auch in Berlin Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz beim Einkaufen zu tragen. Das hat der Berliner Senat am gestrigen Dienstag beschlossen. Während in allen anderen Bundesländern die Mundschutzpflicht im Einzelhandel bereits seit dem 27. April gilt, ist Berlin nun als letztes Bundesland nachgezogen.

„Wir sehen, wie die Geschäfte wieder langsam öffnen und insofern war es uns wichtig, deutlich zu machen: Wir brauchen einen zusätzlichen Schutz“, sagt der regierende Berliner Bürgermeister Michael Müller. Abstand und Hygiene seien nach wie vor das Wichtigste, aber der Mund-Nasen-Schutz könne auch helfen.

Eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap hatte zuvor gezeigt, dass sich mit 60 Prozent Mehrheit der Berliner Verbraucher eine Mundschutzpflicht im Handel wünscht. Gerade einmal 22 Prozent der Befragten hielten die Beschränkung auf öffentliche Verkehrsmittel in Berlin für richtig, 17 Prozent waren wiederum grundsätzlich gegen eine Mundschutzpflicht.

"Mundschutz" "Corona" "LEH" "Maskenpflicht"
Maskenangebot in Berlin: Mundschutzpflicht gilt nun bundesweit.

Artikel teilen

Gut informiert durch die Krise