ECR-Award 2019: Das sind die Gewinner

Von Nilofar Eschborn | Fotos: Unternehmen | Drucken
  • "ECR" "Award"

    Die Preisträger der diesjährigen ECR-Award-Verleihung

Bei der Verleihung des ECR-Awards wurden Konzepte für partnerschaftlich optimierte Wertschöpfungsketten prämiert. Zu den Gewinnern gehören in diesem Jahr Kaufland, Eckes-Granini, Douglas, Henkel sowie der Markant-Präsident Franz-Friedrich Müller.

GS1 Germany hat am Dienstag gemeinsam mit PwC und Strategy&, der globalen Strategieberatung von PwC, den diesjährigen ECR-Award verliehen. Mit dem Preis werden Konzepte für eine Efficient Consumer Response (ECR) ausgezeichnet – also für beispielhaftes Engagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette, das die Bedürfnisse von Verbrauchern in den Fokus rückt.

In der Kategorie Unternehmenskooperation Supply Side gewannen Kaufland, Eckes-Granini, Meiberg, Glatzel und Shippeo SAS. Sie gründeten eine Transportkooperation zwischen Industrie und Handel, die auf eine kooperative Gestaltung und Optimierung des Warenflusses innerhalb der Supply Chain abzielt. Dabei konzentrierten sie sich unter anderem auf die Reduktion von CO2-Emissionen und die Warenverfügbarkeit.

In der Kategorie Unternehmenskooperation Demand Side ging der Award an Douglas und Skinmade sowie an das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung und Dermatest. Letztere entwickelten eine Minifabrik im Schrankformat, mit der sich personalisierte Hautcremes direkt am Verkaufspunkt wirtschaftlich herstellen lassen. Sie wurde 2018 durch Douglas und das Fraunhofer Spin Off Skinmade gelauncht.

Die Kategorie Einzelunternehmen entschied wiederum Henkel Laundry & Home Care für sich, indem das Unternehmen den bestmöglichen Nutzen für Verbraucher durch die stetige Entwicklung strategischer Ziele und Initiativen stets in den Mittelpunkt stellte. Als Unternehmenspersönlichkeit wurde außerdem Franz-Friedrich Müller, Vorsitzender des Verwaltungsrates von Markant, für sein herausragendes Engagement geehrt.

Die alljährliche Preisverleihung fand in diesem Jahr zum 17. Mal statt. Rund 350 Gäste aus dem Top-Management der führenden Handels- und Industrieunternehmen wurden in die Grand Hall auf der Zeche Zollverein, Essen, geladen. Die Jury setzte sich zusammen aus hochkarätigen Unternehmensvertretern aus Handel, Industrie, Wissenschaft und Presse.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...