Fruit Logistica wird auf Mai 2021 verschoben

Von Nilofar Eschborn | Fotos: Messe Berlin | Drucken

Neuer Termin, neues Konzept, gleicher Standort. Die Fachmesse Fruit Logistica wird im kommenden Jahr im Mai anstatt im Februar in Berlin stattfinden. Für die Special Edition entwickelten die Veranstalter ein angepasstes, hybrides Messekonzept.

Die Fruit Logistica, eine Fachmesse für frisches Obst und Gemüse, die gewöhnlich jedes Jahr im Februar in Berlin stattfindet, wird auf den 18. bis 20. Mai 2021 verschoben. Auch ein neues Konzept wurde angesichts der neuen Anforderungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, entwickelt. So konzentriert sich das angepasste Konzept unter dem Motto „Meet onsite. Connect online“ auf Geschäftstreffen und schlüsselfertige Ausstellerpakete. Die Gesamtfläche der Messe wird dabei deutlich reduziert sein.

„Covid-19 stellt uns vor Herausforderungen, die keiner von uns aus dem Weg schaffen kann. Deshalb haben wir uns gefragt, was unsere Kunden brauchen und welche Faktoren wir für sie beeinflussen können", sagt Madlen Miserius, Senior Product Manager bei der Fruit Logistica. „Der Ansatz besteht darin, unsere Kunden in die Lage zu versetzen, ihre Risiken besser zu managen und ihre Geschäftsmöglichkeiten weiter zu steigern. Das ist der Leitgedanke der Fruit Logistica Special Edition 2021 in Berlin.“

Der Veranstalter erhofft sich von dem späteren Termin, dass mehr Einkäufer aus aller Welt anreisen können, um vor Ort Geschäfte zu machen. Aber auch digitale Elemente wie Meeting-Funktionen und die Übertragung des Konferenzprogramms bieten die Möglichkeit zur Teilnahme.

Aussteller wählen zwischen schlüsselfertigen Paketen

Grundlage der Präsenzmesse bleiben schlüsselfertige Ausstellerpakete, die die Standfläche, den Standbau und einen leistungsfähigen Internetzugang umfassen. Insgesamt kann zwischen drei vordefinierten Standgrößen gewählt werden. Miserius sieht darin verschiedene Vorteile für die Aussteller: „Das neue Format senkt die Investitionen unserer Kunden, lässt Zeit für Entscheidungen und reduziert auch die Anzahl der Mitarbeiter, die sich an ihrem Stand in Berlin aufhalten müssen." Weitere Informationen zu den Ausstellerpaketen werden ab dem 23. Oktober 2020 verfügbar sein.

Zurück