Nielsen stellt Geschäftsführung neu auf

Von Alexandra Stojic | Fotos: Unternehmen | Drucken

Nielsen hat mit Jens Ohlig einen neuen Geschäftsführer für die DACH-Region. Ohlig tritt die Nachfolge von Ingo Schier an, der das Marktforschungsunternehmen verlässt.

Jens Ohlig hat am 1. März 2019 die Rolle des Nielsen-Geschäftsführers für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) übernommen. Der Wechsel an der Spitze sei ein wichtiger Meilenstein bei der Neuausrichtung, mit der sich Nielsen für die Marktforschung der Zukunft in der DACH-Region fit machen wolle, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

„Jens Ohlig verfügt über eine umfangreiche Expertise insbesondere in den Bereichen Performance Management und Analytics. Er wird seinen reichen Erfahrungsschatz dazu nutzen, unsere Kunden, die sich großen Veränderungen im Konsumentenverhalten gegenübersehen, durch intelligente, zukunftsgerichtete Lösungen zu unterstützen“, sagt Johan Sjostrand, President, West/Central Europe & Pacific Zone, Nielsen.

„Ich freue mich sehr auf meine neue, spannende Aufgabe und darauf, den erfolgreichen Weg fortzuführen, den Nielsen Deutschland in den vergangenen Jahren beschritten hat“, so Ohlig. Jens Ohlig löst in Deutschland Ingo Schier ab, der das Unternehmen verlässt. Schier hatte Nielsen Deutschland seit Dezember 2012 als Market Leader und Vorsitzender der Geschäftsführung geführt, wobei er in Deutschland in den letzten fünf Jahren ein profitables Wachstum erzielt hat, teilte das Unternehmen weiter mit. 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...