POSpulse und Streetspotr bündeln Kräfte

Von Mirko Jeschke | Fotos: POSpulse | Drucken
  • Werner Hoier und Dorothea Utzt (Gründer Streetspotr) mit Dominic Blank (Gründer und CEO POSpulse) (v.l.).

POSpulse und Streetspotr schließen sich zusammen und schaffen mit mehr als 800.000 eigenen Shoppern und Konsumenten das größte mobile Shopper-Panel in Europa. Dabei verbinden die Marktforschungsunternehmen Technologie- und Crowdsourcing-Expertise mit Analytics- und Industrie-Know-how.

Die beiden crowdbasierten Marktforschungsunternehmen POSpulse und Streetspotr bündeln ihre Kräfte und arbeiten künftig unter einem gemeinsamen Dach. Den Angaben zufolge entsteht durch den Zusammenschluss die Nummer eins im deutschsprachigen Markt und gleichzeitig einer der führenden Crowdsourcing-Anbieter für Shopper- und Konsumenten-Feedback weltweit. Die Communities der beiden Unternehmen werden zukünftig in der App von Streetspotr gebündelt, die Kunden unter der Marke POSpulse bedient. Somit entsteht ein Panel von mehr als 800.000 eigenen Shoppern und Konsumenten in 25 Ländern in der EMEA-Region. Während für die Community ein Plus an Jobaufträgen generiert wird, profitieren Kunden von noch schnelleren Antworten, technologischen Weiterentwicklungen und einer gesteigerten Kosteneffizienz, heißt es.

Die Stärken von Streetspotr würden als Europas erster Crowdsourcing-Anbieter für Insights-Generierung vorranging in der Technologie der App sowie dem Aufbau und der Pflege der Community von mittlerweile mehr als 700.000 Shoppern liegen. POSpulse wiederum fokussiere sich seit seiner Gründung auf die Kompetenz im Handel, um hochwertige Analysen für seine Kunden bereitzustellen. Durch die Kombination dieser Expertise entsteht nun Europas führendes Unternehmen für Shopper- und Konsumenten-Feedback via mobilem Crowdsourcing. Die ehemaligen Wettbewerber bringen internationale Kunden wie Ferrero, Mars Petcare, Reemtsma, Burger King, Duracell und Ubisoft in das zusammengeführte Unternehmen ein.

„Mit Streetspotr gewinnen wir Europas Technologie-Führer hinzu, was app-basierte Insights-Generierung betrifft. Erweitert um eines der größten Shopper-Panels überhaupt, sehen wir das als ideale Basis, um als integriertes Team beider Unternehmen unseren Kunden zukünftig auch weltweit noch schneller und kosteneffizienter Insights bereitzustellen, mit denen sie die Vermarktung ihrer Produkte gezielt verbessern können“, sagt Dominic Blank, Gründer und Geschäftsführer von POSpulse.

„Die Weiterentwicklung unserer Technologie war immer ein wichtiger Baustein unserer Vision: Umso mehr freuen wir uns darüber, unseren Kunden durch die entstehenden Synergieeffekte zukünftig eine marktführende, hochskalierbare State-of-the-Art-Plattform anbieten zu können. Durch die umfangreiche, gemeinsame Datenbasis und das Markt- und Analyse-Knowhow von POSpulse werden Kundenbedürfnisse und Marktveränderungen noch optimaler berücksichtigt und automatisiert ausgewertet. Es kommt zusammen, was zusammen gehört“, so Dorothea Utzt und Werner Hoier, beide Mitgründer und Geschäftsführer von Streetspotr.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...