Artikel

Trendforum Retail 2021: Zeit für neues Denken

Am 6. und 7. Oktober fand das Trendforum Retail zum vierten Mal in Frankfurt statt. In vielen interessanten Vorträgen als auch spannenden Führungen erlebten die Teilnehmer hautnah die aktuellen Entwicklungen des Handels.

Bild: Trendforum Retail/ Felix Holland
Von Johanna Wies | Fotos: Trendforum Retail/ Felix Holland

Basilikum auf dem Dach, Karaoke, so mancher Gaumenschmaus, Vorträge über Ladenbau, Lichtdesign und emotionale Erlebniswelten, und nicht zuletzt berauschende Blicke über die Dächer Frankfurts: In einem bunten Programm führte Veranstalter des Trendforums Retail Daniel Schnödt, Gründer von Team Scio (Beratung von Einzelhandels- und Gastronomieunternehmen), am 6. und 7. Oktober quer durch das Shopping-Center My Zeil.

Erlebnisse schaffen!

Das Motto der Veranstaltung lautete „Zeit für neues Denken“, das sich als roter Faden durch die beiden Veranstaltungstage zog. Kein Wunder, befindet sich die Branche doch durch Corona in einem starken Umbruch, die Pandemie zwingt viele Händler förmlich zu neuen Wegen, nach dem allgemeinen Stillstand ist die Sehnsucht nach Begegnungen und Erlebnissen groß. Zahlreiche Experten des Handels berichteten über den Stand der Dinge, vor allem darüber, wie wichtig es sei, Erlebnisse zu schaffen, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.

Stark im Fokus stand die Neuausrichtung von Galeria Karstadt Kaufhof, zukünftig nur Galeria, mitsamt der neuen Galeria Markthalle. Zudem ist besonders der Vortrag Arntje Schultchen von Design for Human Nature ins Auge gefallen. Nicht unerwähnt bleiben sollte das innovative neue Nachhaltigkeitskonzept „Green Farming“ von Rewe.

Rewes „Green Farming“

Das Forum startete mit einer Führung durch den Ende Mai 2021 eröffneten neuen Rewe-Markt in Wiesbaden Erbenheim und Präsentation des neuen Nachhaltigkeitskonzept Rewe „Green Farming“. Laut Jürgen Scheider, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Rewe-Region Mitte, leitet der Markt eine neue Generation grüner Märkte bei Rewe ein, denn „Ganzheitlichkeit beim Thema Nachhaltigkeit schließt für uns nicht nur Sortimente, sondern auch die Bauweise und Betreibung ein.

Hier ist ein in Deutschland und Europa einzigartiger Neubau entstanden, der Supermarkt, Basilikumfarm und Fischzucht unter seinem gläsernen Dach vereint – ein Green Building der neuesten Generation.“ Lesen Sie demnächst bei uns im Store-Check mehr über den neuen Rewe Pilot-Markt.

Galeria 2.0: Das Warenhaus der Zukunft

Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof will seine Filialen neu ausrichten. Im Weltstadthaus Frankfurt, dem regionalen Magneten Kassel und lokalen Forum Kleve zeigen die drei Strategiesäulen, wohin die Reise geht.

Die Galeria Markthalle eröffnet am 27. Oktober seine Pforten, schon vorab durften sie die Veranstaltungsteilnehmer besichtigen, noch während des Bauprozesses. Peter Obeldobel, CEO Galeria Food Gastro, führte durch die Markthalle und erläuterte die Besonderheiten des neuen Markts, der sich auf einer Fläche von 1.900 Quadratmetern erstreckt und über 50.000 Qualitätsprodukte bietet, inklusive 600 Käsesorten und 1.000 Weinen. Die Investitionssumme betrug circa 4,0 Millionen Euro.

Obeldobel sagte: „Den Moment, in dem Mitarbeiter, Ware und Kunden aufeinandertreffen, den feiern wir noch nicht. Das wollen wir nun ändern“. Eine Besonderheit der neuen Markthalle ist das Gastro-Angebot: Mitten im Markt bieten 150 Sitzplätze Raum, um direkt vor Ort die Spezialitäten zu genießen. „Fine Dining, aber trotzdem schnell“, sei das Motto.

Demnächst erfahren Sie hier ausführlicher über die Galeria Neuausrichtung und die neue Markthalle im Interview mit Peter Obeldobel als auch im Store-Check.

„Wo sind die Menschen?“

Das fragt Arne Schultchen sich häufig, wenn er Fotos aus dem Handel sieht. Der Gründer von Design for Human Nature sprach in seinem Vortrag „Retail zwischen Menschlichkeit und Natur“ genau darüber: Den Menschen in den Mittelpunkt zu rücken. In seinen Projekten versuche er, Gefühle am Menschen zu erwecken und zu schauen, „brauchen wir diese für unser Produkt“? Für Schultchen gilt es, für den Menschen zuerst zu gestalten und eine „Befähigung des Raumes für die Kollaboration des Menschen“ zu erzeugen.

Er und sein Team stellen sich die Fragen: Was bedeutet es, heute Mensch zu sein? Was macht unsere menschliche Natur aus? Wie wird unsere menschliche Natur bei der Gestaltung unserer Umgebung berücksichtigt? Wie wird sie wahrgenommen? „Wir sind sicher, nur wer versteht, was Menschen fühlen und warum sie es fühlen, wird glaubwürdig eine menschlichere, natürlichere und nachhaltigere Lebenswelt gestalten können.“

Was das konkret bedeutet? Das zeigt der Designer zum Beispiel mit Teo, ein automatischer 24/7-Kleinflächenmarkt, den er für das Handelsunternehmen Tegut kreiert hat. Tegut…teo sei die Antwort auf Veränderungen unserer Lebensgewohnheiten, so Schultchen: „Mit flexibleren Tagesabläufen, bewussterem Konsum, digitalen Shopping-Services und einer sensibleren Einstellung zu Mobilität entstehen neue Bedürfnisse. Der Wunsch nach guten Nahversorgungsmöglichkeiten wird zunehmend artikuliert und die Kehrseite des Rückzugs vieler Lebensmittelversorger aus städtischen Quartieren und ländlichen Wohngebieten immer offensichtlicher.“

Sushi, Brotzeit, Ramen

Kulinarische Begleiter waren das neue Handrollprogramm von Steffen Henssler mit ausgesuchten Sushi Varianten als auch Speisen von Hardcore Pistole, Anbieter von hochwertigen Speisen und Lebensmitteln, bisher in Gastronomie, mit eigenem Online-Shop. Geplant ist nach eigenen Angaben auch ein Einstieg in den Handel. Zudem überzeugten The Gooks mit ihren frischen Ramen-Suppen sicherlich viele Skeptiker vom Geschmack veganen Essens.

Bild: Trendforum Retail/ Felix Holland
Bild: Trendforum Retail/ Felix Holland
Bild: Trendforum Retail/ Felix Holland

Trendforum Retail 2022

Der Termin für das nächste Trendforum Retail steht bereits fest: 28. und 29. September 2022. Die Themen sind Nachhaltigkeit im Storedesign und Architektur, NewRetail, StartUps und Mitarbeiter.

Bild: Trendforum Retail/ Felix Holland
Bild: Trendforum Retail/ Felix Holland
Bild: Trendforum Retail/ Felix Holland

Artikel teilen

Gut informiert durch die Krise