Artikel

Weitere Hacker-Angriffe auf Rewe

Die Rewe Group hat weiterhin Probleme mit der Sicherheit ihrer Internet Seiten. Auch die Penny-Homepage ist offenbar attackiert worden.

Die konzerneigenen Seiten rewe.de und rewe-group.de sind seit dem bekannt gewordenen Hacker-Angriff vom vergangenen Freitag bis heute nicht kontinuierlich erreichbar. Von Rewe-Seite wurde bestätigt, es würden umfangreiche Sicherheits-Checks durchgeführt. Diese sollen in dieser Woche allerdings abgeschlossen, und die Rewe-Seiten wieder erreichbar sein.

Offenbar wurde auch die Internetseite der Discountertochter Penny von Unbekannten gehackt und vorsichtshalber vom Netz genommen.
Auf der betreffenden Homepage heißt es: „Aufgrund von Wartungsarbeiten steht Ihnen unsere Internetseite aktuell nicht zur Verfügung.“

Am Sonntag war bekannt geworden, dass die Sammelbild -Tauschbörse des Handelsunternehmens geknackt und laut Medienberichten zufolge zehntausende persönliche Daten samt Passwörtern von rund 45.000 Rewe-Kunden kopiert worden seien. Sensible Daten wie Kreditkartennummern oder Bankverbindungen seien allerdings nicht betroffen.

Artikel teilen

Gut informiert durch die Krise