Gubor, Rübezahl und Riegelein schließen sich zusammen

Von Martina Kausch | Fotos: Unternehmen | Drucken

Eine neue Süßwaren-Unternehmensgruppe entsteht: Die bisherigen Wettbewerber Gubor, Rübezahl und Riegelein wollen durch den Zusammenschluss ihre Synergien bündeln.

Um nach eigenen Worten den "Herausforderungen der zunehmenden Globalisierung auf Handels- und Industrieseite" zu begegnen, schließen sich die mittelständischen Süßwarenspezialisten Gubor, Rübezahl und Riegelein zusammen.

Ziel ist es, "dem Handel sowohl im Saisonartikel- als auch im Ganzjahresbereich ein attraktives Süßwarensortiment aus einer Hand bieten zu können", teilen die Unternehmen mit. Für das geplante Wachstum sollten alle Kapazitäten erhalten bleiben. Aufgrund der neu entstehenden Unternehmensgröße könnten unter anderem die rasant steigenden Vermarktungsaufwendungen, Logistikanforderungen und Corporate Responsibility Auflagen effizienter realisiert werden.

Geschäftsführende Gesellschafter der neuen Unternehmensgruppe sind die Brüder Claus und Oliver Cersovsky sowie Peter Riegelein.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...