Corona-Krise: Getränkeanbieter bitten um Rückgabe von Leergut

Von Nilofar Eschborn | Fotos: kelifamily / fotolia.de | Drucken

Im Zuge der Hamsterkäufe aus Angst vor dem Coronavirus ist auch die Nachfrage nach einigen Getränken deutlich angestiegen. Damit das Mehrwegsystem als Kreislauf weiterhin funktionieren kann, bitten Getränkeanbieter die Verbraucher nun ausdrücklich um die Rückgabe von Leergut.

Nach Angaben der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) ist auch die Nachfrage nach Mineralwasser und Mineralwasser-Erfrischungsgetränken im Zuge der Hamsterkäufe deutlich angestiegen. Zwar sehe die Getränkewirtschaft in Deutschland keine Engpässe bei der Versorgung, aber damit das Mehrwegsystem weiter als Kreislauf funktioniere, bittet die GDB Verbraucher nun ausdrücklich darum, Leergut zügig zurück zu bringen.

„Wir haben eine Absatzsituation, die sich mit einem heißen Sommer vergleichen lässt“, sagt Markus Wolff, Vorstandsvorsitzender der GDB. „Es wird deutlich mehr Mineralwasser verkauft als im Jahresdurchschnitt, aber zugleich kommt das Leergut langsamer zurück. Genauso wie in den beiden vergangenen heißen Sommern, bitten wir daher Verbraucherinnen und Verbraucher darum, das Leergut möglichst bald zurück zu bringen, damit die Mehrwegsysteme reibungslos funktionieren können.“

Bereits in der vergangenen Woche rief auch der Deutsche Brauer-Bund Verbraucher dazu auf, beim Einkauf auch das genutzte Leergut bei Mehrweg so bald wie möglich wieder über den Handel zurückzubringen. Gemeint seien hier Flaschen sowie Kästen.

Toilettenpapier als Anreiz für Leergut-Rückgabe

Einen etwas anderen Anreiz für die Kunden, das Leergut zurückzubringen, hat Hans-Peter Kastner, Inhaber der Getränke Kastner GmbH bei Stuttgart, geschaffen. Über seine Social Media-Kanäle rief er dazu auf, dass jeder Kunde, der eine Kiste Mineralwasser mit 12 x 0,7er-Flaschen Leergut zurückbringt, eine Rolle Toilettenpapier geschenkt bekommt. Auf Instagram betonte er anschließend, dass es sich um eine Tagesaktion am Wochenende handelte, nicht etwa um eine Daueraktion.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...