Edeka kooperiert mit Apeel Sciences

Von Mirko Jeschke | Fotos: Edeka / Christian Schmid | Drucken

Im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung kooperiert Edeka hierzulande exklusiv mit Apeel Sciences und bietet ab sofort in ausgewählten Edeka- und Netto-Filialen die ersten Avocados an, die natürlich länger frisch sind. Das US-Unternehmen hat dank innovativer Technologie einen nachhaltigen Weg gefunden, die Haltbarkeit von frischem Obst und Gemüse zu verlängern. Eine bundesweite Verfügbarkeit ist für 2020 geplant.

Die Edeka-Gruppe bietet ihren Kunden ab heute als einziges deutsches Partnerunternehmen von Apeel Sciences hierzulande die ersten Avocados, die natürlich länger frisch sind. Den Angaben zufolge hat das US-Unternehmen einen nachhaltigen Weg gefunden, die Haltbarkeit von frischem Obst und Gemüse zu verlängern: Apeel wird aus pflanzlichen Materialien hergestellt, die in den Schalen, Samen und im Fruchtfleisch verschiedener Obst- und Gemüsesorten enthalten sind. So wird der Oberfläche frischer Produkte eine zusätzliche Schicht hinzugefügt, um den Wasserverlust und das Eindringen von Sauerstoff zu verlangsamen - zwei Hauptfaktoren, die deren üblichen Verderb verursachen. Kunden können die Avocados mit einer "zweiten" Haut in ausgewählten Edeka-Märkten und Netto-Filialen an einer entsprechenden Etikettierung erkennen.

Jährlich werden in Deutschland über zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel entsorgt, über die Hälfte davon in privaten Haushalten, 75 Kilogramm pro Person. "Apeel ist eine natürliche Antwort auf die Frage, wie frisches Obst und Gemüse länger haltbar bleibt und obendrein Plastikverpackungen eingespart werden können. Frische und Qualität sind eines der zentralen Qualitätsversprechen bei Edeka und die systematische Reduktion von Lebensmittelverschwendung und Produktverpackungen eines unserer zentralen Ziele", so der Edeka-Vorstandsvorsitzende Markus Mosa.

Für über 30 verschiedene Obst- und Gemüsesorten hat das US-Unternehmen Apeel-Rezepturen entwickelt. Den Eintritt in den deutschen Markt vollzieht Apeel Sciences exklusiv mit dem Edeka-Verbund. "Uns verbinden die gleichen Werte. Allen voran der verantwortungsvolle Umgang mit sowie die nachhaltige Produktion von Lebensmitteln, insbesondere bei Obst und Gemüse", erklärt CEO James Rogers.

Zunächst werden den Kunden Avocados mit Apeel in ausgewählten Edeka-Märkten in Teilen von Norddeutschland und Nordrhein-Westfalen angeboten sowie in Netto-Filialen zusätzlich in Teilen von Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen. Eine bundesweite Verfügbarkeit ist für 2020 geplant. Eine entsprechende marktübergreifende Etikettierung signalisiert Produktqualität, Nachhaltigkeit und längere Frische.

Die dünne Extrahülle von Apeel dient als eine Art "zweite" Haut für Obst und Gemüse und ist geruchs- und geschmacksneutral. Als Schutzschicht schafft sie ein optimales Mikroklima, das Obst und Gemüse weiter atmen und reifen lässt - aber langsamer. Von der Technologie profitieren somit auch die Erzeuger, weil näher am optimalen Reifezeitpunkt geerntet werden kann.

Zurück