Livekindly übernimmt LikeMeat vollständig

Von Mirko Jeschke | Fotos: Unternehmen | Drucken

Der Pflanzenfleischhersteller LikeMeat GmbH, an dem das Unternehmen Livekindly bislang mehrheitlich beteiligt war, ist nun vollständig in den Besitz des US-Spezialisten für pflanzenbasierte Lebensmittel übergegangen.

Der Spezialist für pflanzenbasierte Lebensmittel Livekindly, der seit März 2020 mit 51 Prozent an der LikeMeat GmbH beteiligt war, hat nun auch die restlichen Anteile an dem Pflanzenfleischhersteller übernommen. Laut dem US-Unternehmen ist das seine bisher größte Investition; sie folgt auf den erfolgreichen Abschluss einer 200 Millionen Dollar-Gründerrunde im März.

„Wir freuen uns sehr, LikeMeat nun komplett unter dem Dach von The Livekindly Collective zu haben und sind nun in der Lage, das Wachstum zu beschleunigen. Das ist ein großer und wichtiger Schritt für eine nachhaltige Zukunft. So können neue Produkte beispielsweise schneller gelauncht oder auch neue Märkte erschlossen werden. Wir freuen uns sehr, dass uns Timo Recker, Gründer der LikeMeat GmbH, im Founders Board des The Livekindly Collective erhalten bleibt. Gemeinsam arbeiten wir derzeit schon an dem Markteintritt in den USA“, so Livekindly-CEO Kees Kruythoff.

Die Livekindly-Gründer haben es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, das Ernährungssystem zu verändern und der umweltschädlichen Tierhaltung ein Ende zu bereiten. Eine auf Pflanzenfleisch basierende Lebensweise soll zur Norm werden. Zu den Partnern von Livekindly zählt unter anderem die PHW-Gruppe (Wiesenhof).

LikeMeat wurde im Jahr 2013 gegründet und wird von Geschäftsführer Tal Nadari geleitet. Das Unternehmen beschäftigt 120 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte hauptsächlich im Lebensmitteleinzelhandel (LEH); mittlerweile sind die Produkte in zehn Ländern erhältlich.

Zurück