Aldi kooperiert mit Zahlungsdienstleister Wirecard

Von Mirko Jeschke | Fotos: Unternehmen | Drucken

Aldi und Wirecard haben eine Zusammenarbeit vereinbart, im Rahmen derer der Zahlungsdienstleister für das Handelsunternehmen deutschlandweit die Abwicklung von Zahlungen mit Kreditkarten und internationalen Debitkarten am Point-of-Sale übernehmen wird.

Die Unternehmensgruppen Aldi Nord und Aldi Süd haben mit dem Zahlungsdienstleister Wirecard ein sogenanntes Memory of Understanding (MoU) unterzeichnet und planen damit offiziell die Zusammenarbeit im Bereich bargeldloser Zahlungen. Im Rahmen der Partnerschaft wird Wirecard die Abwicklung sämtlicher Zahlungen mit Kreditkarten und internationalen Debitkarten in allen Aldi-Filialen in Deutschland übernehmen. Die Möglichkeit einer darüber hinaus gehenden Kooperation wird derzeit geprüft.

„Wirecard und Aldi teilen eine gemeinsame Vision, das Kundenerlebnis nachhaltig zu verbessern. Im Einzelhandel spielen dabei optimale Zahlungsprozesse, wie wir sie ermöglichen, eine wesentliche Rolle. Daher freuen wir uns sehr, mit Aldi zusammenzuarbeiten und unsere Partnerschaft in Zukunft weiterzuentwickeln“, sagt Christian Reindl, EVP Retail & Consumer Goods bei Wirecard.

„Wir möchten unseren Kundinnen und Kunden stets den einfachsten und schnellsten Service anbieten, auch im Rahmen des Bezahlvorgangs“, so Sebastian Jockel, stellvertretender Leiter Finanzmanagement bei Aldi Nord. „Mit Wirecard haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden, um unseren Kunden einen reibungslosen Zahlungsvorgang zu ermöglichen“, erklärt Guido Niechcial, Corporate Finance & Administration Director bei Aldi Süd.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...