Bünting baut Onlinehandel mit Allyouneed Fresh aus

Von Martina Kausch | Fotos: Unternehmen | Drucken
  • "mytime" "bünting" "allyouneed fresh" "delticom"

    Die Allyouneed Fresh-Website leitet Kunden auf MyTime.de weiter.

Bünting hat Domain und Markennamen des Anbieters Allyouneed Fresh übernommen. Der Handelskonzern will sich damit auf die "zu erwartende anhaltende stärkere Online-Nachfrage" nach Lebensmitteln einstellen.

Die Bünting Unternehmensgruppe baut den Bereich Lebensmittel E-Commerce mit Allyouneed Fresh aus. „Unser Ziel ist es, den Allyouneed Fresh-Kunden den myTime Shop als Online-Einkaufsalternative anzubieten“, heißt es aus dem Firmensitz in Leer. „Sofern die bisherigen Allyouneed Fresh-Kunden ihre Zustimmung geben, können sie das Online Angebot von mytime.de und auch von combi.de in Anspruch nehmen.“

Mytime.de ist der erste Online-Supermarkt von Bünting, combi.de der Online-Shop der Combi-Märkte. Bünting rechnet damit, dass die Akzeptanz von Food-Shops steigt: „Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass sich eine strukturelle Veränderung vollzieht, denn viele Menschen erleben derzeit die Vorteile von Online-Bestellungen von Lebensmitteln.“

Man werde sich mit Online-Vollsortimentern auf diese Strukturveränderung einstellen und den E-Commerce Bereich noch weiter ausbauen, erklärt das Unternehmen auf Anfrage der RUNDSCHAU.

Allyouneed Fresh hat seit Januar keine Bestellungen mehr angenommen. Zuletzt gehörte der Shop dem Delticom-Konzern , nach eigenen Angaben das „führende Unternehmen in Europa für die Onlinedistribution von Reifen und Kompletträdern“. Lebensmittel.de, der zweite von Delticoms Food-Shops, wurde geschlossen.

Zurück