Mineralbrunnen Überkingen-Teinach: Ergebnis steigt deutlich

Von Mirko Jeschke | Fotos: Unternehmen | Drucken

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach konnte im ersten Halbjahr bei einem leichten Umsatzplus deutliche Ergebniszuwächse ausweisen. Die Prognosen für das Gesamtjahr wurden bestätigt.

Der zur Karlsberg Holding gehörende Getränkehersteller Mineralbrunnen Überkingen-Teinach hat seinen Konzernumsatz im ersten Halbjahr leicht um 0,7 Prozent auf 72,9 Millionen Euro gesteigert. Das EBIT erhöhte sich auf 5,2 Millionen Euro (Vorjahr: 3,1 Millionen Euro) deutlich. Entsprechend nahm die EBIT-Marge von 4,3 Prozent auf 7,1 Prozent zu. Das Konzernergebnis lag mit 2,6 Millionen Euro ebenfalls über dem Vorjahreswert in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Grund für die positive Ergebnisentwicklung ist eine klare Fokussierung auf margenstarke Produkte mit einer verbesserten Waren- und Materialeinsatzquote.

Für das laufende Geschäftsjahr 2019 rechnet die Geschäftsführung weiterhin mit einem Anstieg der Konzernumsatzes im niedrigen einstelligen Prozentbereich aus. Zudem wird im Konzernabschluss ein EBITDA zwischen 21 und 25 Millionen Euro erwartet.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...