Mövenpick Fine Foods bekommt eigenen CEO

Von Nilofar Eschborn | Fotos: Unternehmen | Drucken
  • "Mövenpick" "Fine Foods" "Jürgen Herrmann"

    Jürgen Herrmann übernimmt ab 1. November die Führung von Mövenpick Fine Foods.

Mövenpick hat Jürgen Herrmann zum CEO des Geschäftsbereichs Fine Foods ernannt. Bisher hatte Gernot Haack sowohl die Führung dieses als auch des Geschäftsbereichs Wein inne. Um das starke Wachstum in den Kernmärkten Schweiz und Deutschland fortzusetzen, werden die Bereiche nun mit jeweils eigener Spitze gestärkt.

Mövenpick hat Jürgen Herrmann zum neuen CEO des Geschäftsbereichs Fine Foods ernannt. Ab 1. November wird er damit die Aufgaben von Gernot Haack übernehmen, der bisher sowohl die Führung von Mövenpick Wein als auch von Mövenpick Fine Foods innehatte. Künftig wird sich Haack mit dem neuen CEO an seiner Seite auf das Weingeschäft konzentrieren, dem Fine Foods-Segment stehe er mit seiner langjährigen Erfahrung als Mitglied des Verwaltungsrats aber weiterhin zur Verfügung.

Das Unternehmen begründet die Umstrukturierung mit dem starken Wachstum beider Geschäftsbereiche in den Kernmärkten Schweiz und Deutschland, das mit zwei Führungskräften weiter vorangetrieben werden soll. „Wachstumsbedingt nehmen die Herausforderungen in beiden Bereichen zu. Das erfordert eine personell breiter abgestützte Führung“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Neuer CEO kommt von Alfred Ritter

Herrmann war zuletzt als stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung sowie Geschäftsführer Marketing beim Schokoladenhersteller Alfred Ritter tätig. Hier baute er über Jahre die steigende und auch internationale Bekanntheit der Marke Ritter Sport mit auf. Vor seiner Zeit bei Alfred Ritter war Herrmann unter anderem in leitenden Marketingfunktionen beim Nahrungsmittelhersteller Hengstenberg, bei der Union-Ritter Brauerei sowie beim Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble aktiv.

Zurück