Grüne Woche 2021 nur noch für Fachbesucher

Von Martina Kausch | Fotos: Unternehmen | Drucken

Die Messe Berlin macht die Internationale Grüne Woche 2021 zu einer Veranstaltung für Fachpublikum. Angesichts der Corona-Pandemie wird ein entsprechendes Konzept mit Hygienemaßnahmen entwickelt.

Coronabedingt veranstaltet die Messe Berlin bis einschließlich April 2021 ihre Messen als Branchenevent ohne Publikumsveranstaltungen. Die 86. Internationale Grüne Woche (15. - 24.01.2021) wird ebenfalls eine reine Fachmesse sein. „Angesichts der aktuellen Situation werden wir das Konzept für die Internationale Grüne Woche im kommenden Jahr anpassen und uns auf das Angebot für das Fachpublikum konzentrieren“, sagt Grüne-Woche-Chef Lars Jaeger.

Das Konzept und die konkreten Themen für die 86. Ausgabe der Internationalen Grünen Woche würden zurzeit zusammen mit den ideellen Partnern, dem Deutschen Bauernverband (DBV) und der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), sowie dem Bundeslandwirtschaftsministerium erarbeitet. Darüber hinaus erstelle die Messe Berlin ein auf die dynamische Lage angepasstes Hygiene- und Sicherheitskonzept, das mit den zuständigen Gesundheitsbehörden abgestimmt werde, teilte die Messe mit.

Auch unter Covid-19-Bedingungen will das Veranstaltungsunternehmen damit für die jeweiligen Branchen die Kernfunktionen der Messen aufrecht erhalten. "Wir wollen den Unternehmen, mit denen wir seit vielen Jahren in vielen Branchen zusammenarbeiten, weiterhin mit unseren Messen eine Plattform für den Austausch bieten. Für jede Branche werden wir ein maßgeschneidertes Konzept entwickeln. Unser Fokus wird vorerst auf dem B2B Geschäft liegen, " erklärte Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Zurück