Artikel

Sainsbury's eröffnet kassenfreien Markt in Großbritannien

Test in der Hauptstadt: Der britische Lebensmittelhändler Sainsbury's hat in London seinen ersten Markt eröffnet, bei dem Konsumenten nicht an der Kasse zahlen müssen - sondern allein mit der App.

"Sainsbury's" "kasse" "supermarkt" "leh" "lebensmittelhandel"
Sainsbury's testet Supermarkt ohne Kasse.
zur Bilderstrecke, 3 Bilder
Von Marcelo Crescenti | Fotos: Sainsbury's

Der Convenience-Store von Sainsbury's in Holborn Circus wurde für den Test ausgewählt, da dort bereits 82 Prozent aller Transaktionen bargeldlos abgewickelt werden.

Die meisten Kassen wurden aus dem Laden entfernt. Der Kunde scannt die Produkte, die er kaufen möchte, und bezahlt anschließend mit der Sainsbury's-App, die das Zahlen mit Applepay und Googlepay ermöglicht. Am Ausgang lässt der Kunde einen QR-Code scannen und kann anschließend den Laden verlassen. Für Kunden, die mit Bargeld oder Karte bezahlen möchten, steht ein "Helpdesk" zur Verfügung.

Anders als etwa beim kassenlosen Konzept AmazonGo stehen Mitarbeiter im Laden und beraten die Kunden. Das Experiment soll laut Sainsbury's zunächst drei Monate andauern und wird anschließend ausgewertet. "Es ist der erste Laden dieser Art in Großbritannien und wir sind sehr gespannt, wie die Kunden darauf reagieren", sagte Group Digital Officer Clodagh Moriarty.

"Sainsbury's" "kasse" "supermarkt" "leh" "lebensmittelhandel"
Sainsbury's testet in London einen Store ohne Kassen.

Artikel teilen

Gut informiert durch die Krise