News

News

Foto: AdobeStock/Iryna Melnyk

Frühstück verstärkt im Konsumenten-Fokus

Ausgedehnte Morgenmahlzeiten haben an Bedeutung gewonnen, zeigt eine exklusive Umfrage von YouGov für die RUNDSCHAU. Vor allem die Altersgruppe der 18- bis 34-Jährigen greifen dann gerne nach zuckerreduzierten, Bio- und veganen Produkten.

Foto: Interstore Schweitzer

Tiefkühltagung auf Wendekurs

Mit einer Zukunftswerkstatt zu Nachhaltigkeitsthemen will das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) Unternehmen unterstützen. "Wir müssen schneller an der Veränderung arbeiten", so Geschäftsführerin Sabine Eichner bei der Tiefkühltagung in Berlin.

Foto: UGW

POS-Marketing-Report 2022: Promotion am PoS

Die Branche generell und im Speziellen die Vermarktung am POS haben sich coronabedingt erheblich verändert. Was ist derzeit angesagt bei der Vermarktung am PoS? Das lesen Sie im POS-Marketing-Report 2022.

Foto: www.fotovaiz.com

Asahi Brands Germany: Wechsel an der Spitze

Anfang Juli tritt Jan Krafka bei Asahi Brands Germany die Position des Country Director an. Er folgt auf Richard Heerink, der das Unternehmen seit 2017 leitet.

Foto: Adobe Stock/nazar12

Geschützte Originale aus Baden-Württemberg

Ob Schwarzwälder Schinken, Schwäbische Spätzle oder Filderkraut – Baden-Württemberg ist die Heimat vieler bekannter und beliebter landestypischer Spezialitäten. Sie prägen Baden-Württembergs Image als Genießerland.

Kohlensäurefreies Mineralwasser wächst weiter

Die lange Hitzeperiode im vergangenen Sommer hat den deutschen Mineralbrunnen ein Plus beschert: Der Absatz von Mineral- und Heilwasser legte 2015 gegenüber dem Vorjahr um 3,4 Prozent zu und liegt nun bei 11,1 Milliarden Litern. Der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) sprach von einem neuen Rekordwert.

Bundeskartellamt: 90.000 Euro Bußgeld gegen Bongrain Europe

Das Bundeskartellamt hat gegen die zur Savencia-Gruppe gehörende Bongrain Europe SAS ein Bußgeld in Höhe von 90.000 Euro verhängt. Laut Begründung enthielt die Anmeldung des Erwerbs der Anteilsmehrheit an der Molkerei Söbbeke im Jahr 2011 unrichtige Angaben.

Rossmann wächst stärker als erwartet

Mit einem Umsatz von 7,9 Mrd. Euro hat Drogeriemarktbetreiber Rossmann das Geschäftsjahr 2015 über den eigenen Erwartungen abgeschlossen. Das niedersächsische Unternehmen wuchs um 9,4 Prozent. Noch im Frühjahr habe Rossmann mit einem Wachstum von gut 8 Prozent gerechnet, heißt es.

Vorstand Thomas Starz verlässt Coca-Cola

Thomas Starz wird zum 31. Dezember 2015 die Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCAG) verlassen. Der Vorstand für Sales & Marketing begründete seine Entscheidung mit der „Umwandlung der Rechtsform in eine GmbH“. Seine Entscheidung kam für den Getränkeabfüller überraschend.

Tabakbranche: Schockbilder kommen ab Mai 2016

Ab Mai 2016 an sollen zwei Drittel der Vorder- und Rückseite von Zigaretten- und Drehtabak-Verpackungen mit Schockbildern und erklärenden Warnhinweisen versehen werden – den entsprechenden Gesetzesentwurf von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt hat das Bundeskabinett am 16. Dezember in Berlin beschlossen.

Melitta schafft neuen Geschäftsbereich Einzelportionen

Der Kaffeeröster Melitta hat im Zuge einer neuen strategischen Ausrichtung den Geschäftsbereich Single Portions neu geschaffen. Das Segment Einzelportionen firmiert unter Melitta Single Portions GmbH & Co. KG, zum Geschäftsführer wurde Holger Feldmann ernannt. Zuvor war Feldmann für den Marktführer Nespresso tätig.

Metro Group legt Jahreszahlen vor

Die Metro Group hat im Geschäftsjahr 2014/15 Fortschritte bei der Konsolidierung und Neuausrichtung des Konzerns erzielt.

Coca-Cola verkauft Anteile an US-Kapselhersteller Keurig

Die JAB Holding, die von der deutschen Familie Reimann kontrolliert wird, baut ihr Kaffeeimperium aus. Wie das Unternehmen mit Sitz in Luxemburg mitteilte, hat die JAB Holding für rund 14 Mrd. US-Dollar (etwa 13 Mrd. Euro) den US-Kapselhersteller Keurig Green Mountain übernommen. Auch der bisherige Aktionär Coca-Cola hat seinen Anteil in Höhe von 17,4 Prozent an JAB verkauft - dabei hatte der Brausehersteller ehrgeizige Pläne mit seinem Einstieg.

Zielpunkt meldet Insolvenz an

Der ehemalige österreichische Plus-Ableger Zielpunkt ist pleite. Die Pfeiffer Handelsgruppe, der Zielpunkt seit 2014 komplett gehört, hat in den letzten Jahren mehr als 50 Mio. Euro zur Rettung investiert. Als Grund für den Insolvenzantrag wurden „dramatische Verschlechterungen der äußeren Rahmenbedingungen“ genannt. Betroffen sind 229 Filialen.