News

News

Foto: Arla Foods

Arla 2023: Markengeschäft ausgebaut, CO2-Emissionen reduziert

Arla Foods ist im zweiten Halbjahr 2023 zu starkem Markenwachstum zurückgekehrt, im inflationsbelasteten Deutschland trotzt Arla mit einige Marken dem Verbrauchertrend zu Handelsprodukten.

Foto: Werner Schuering

Gerolsteiner erreicht Umsatzzuwachs von knapp sechs Prozent

Der Mineralbrunnen Gerolsteiner konnte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 5,8 Prozent auf 336 Millionen Euro steigern. Der Gesamtabsatz ging indes leicht zurück.

Foto: Peter Eilers

Bitburger verzeichnet Wachstum von 6,4 Prozent

Die Bitburger Braugruppe hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von 6,4 Prozent auf 776 Millionen Euro abgeschlossen und blickt – trotz der Herausfordernden – optimistisch auf das Jahr 2024.

Foto: Messe Karlsruhe

Eurovino: Premiere der Fachmesse für Wein in Karlsruhe

Am 3. und 4. März findet in der Messe Karlsruhe erstmals die Eurovino statt, eine Fachmesse für Wein mit rund 300 Ausstellenden. Die Schwerpunktthemen: Alkoholfreie Weine und Schaumweine, neue Verpackungslösungen sowie edle Tropfen aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten.

Foto: Gustavo Gusto

Gustavo Gusto: Wachstumskurs hält an

Premium-Tiefkühlpizzahersteller Gustavo Gusto hat 2023 ein Umsatzplus von 40 Prozent erzielt. Künftig liegt der Fokus ausschließlich auf dem Pizza-Segmet, eigenes Speiseeis gibt es nicht mehr.

Arla gründet Joint Venture in Ägypten

Arla Foods und das ägyptische Molkereiunternehmen Juhayna Food gründen zusammen ein Joint Venture, das Arla-Produkte in ganz Ägypten vertreiben soll. Mittelfristig will das neue Unternehmen auch vor Ort produzieren.

Aldi expandiert nach Italien

Die Unternehmensgruppe Aldi Süd expandiert jetzt auch nach Italien. Wie das Unternehmen mitteilte, soll die österreichische Hofer KG den Markteintritt koordinieren. Wann die Umsetzung erfolgen soll, ließ das Unternehmen offen. Die letzte Expansion war 2008 nach Ungarn.

Veggie-Produkte lassen Rügenwalder weiter wachsen

Die Rügenwalder Mühle kann bei ihrem Gesamtabsatz ein Plus von 1,3 Prozent für das abgelaufene Geschäftsjahr verzeichnen. Das Familienunternehmen erwirtschaftete 2014 einen Gesamtbruttoumsatz von 175,4 Mio. Euro. Dieser blieb damit im Vergleich zum Vorjahr nahezu stabil (- 0,1 Prozent).

Ahold und Delhaize wollen fusionieren

Eine Milliardenfusion bahnt sich in der Einzelhandelsbranche an: Der niederländische Konzern Ahold und sein belgischer Konkurrent Delhaize verhandeln Medienberichten zufolge aktuell über einen Zusammenschluss. Ob auf die Gespräche tatsächliche eine Transaktion folgt, sei noch offen, teilt die Delhaize Gruppe mit.

Deutscher Heimtiermarkt wächst

Die deutsche Heimtiermarkt entwickelt sich weiterhin positiv – das teilte heute der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands mit. Der wichtigste Absatzweg für Heimtier-Fertignahrung ist der Lebensmitteleinzelhandel (einschließlich Drogeriemärkten und Discountern) mit einem Umsatz von 2,024 Milliarden Euro und einem Umsatzanteil von 66 Prozent.

Geschäftsjahr 2014: Edeka wächst durch Selbstständige

Die rund 4.000 selbstständigen Edeka-Kaufleute haben im Geschäftsjahr 2014 das Wachstum des Edeka-Verbundes vorangetrieben. Die Unternehmer haben ihre Umsätze um 3,6 Prozent auf 23,4 Milliarden Euro gesteigert. Insgesamt ist die Edeka 2014 auf einen Umsatz von 47,2 Milliarden Euro (+2,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) gewachsen.

Leichtes Plus für Manner im ersten Quartal

Waffelproduzent Manner verzeichnet im ersten Quartal ein leichtes Plus von 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Betriebsleistung stieg um 4,5 Prozent. Die Folgen des Gebäudeeinsturzes und der Standortumbau werden aber in das Geschäftsergebnis 2015 einfließen.

1. Quartal: Henkel legt zu

Der Konsumgüterhersteller Henkel ist mit einem Umsatzplus von 12,7 Prozent in das laufende Jahr gestartet. Zu diesem Ergebnis haben maßgeblich der starke US-Dollar, die gute organische Entwicklung und die Zukäufe aus dem Vorjahr beigetragen, wie das Unternehmen mitgeteilt hat. Damit hat das Unternehmen mit rund 4,4 Mrd. Euro den höchsten Quartalsumsatz seiner Firmengeschichte erwirtschaftet.

Dr. Reinhard Schütte, Ex-Edeka-Manager

„Es fällt nicht leicht, frei zu denken“

Der Handel lebt zu sehr in der Vergangenheit, sagt der ehemalige Edeka-Vorstand Dr. Reinhard Schütte. Zu wenig Bewegung und zu viel Sicherheit machen das gesamte System starr. Ein Gespräch über Regelbrecher, innere Freiheit, Werte und (Pseudo-)Erfolge.

Mehr Artikel laden

Page 425 of 584