News

News

Axel Dahm, Bitburger BraugruppeFoto: Bitburger Braugruppe

Axel Dahm verlässt Bitburger Braugruppe

Der Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Strategie sowie Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, wird das Familienunternehmen im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende verlassen.

Foto: adobeStock/andranik123

Schwarz Gruppe steigert Umsatz

Die Schwarz Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2021 den Wachstumskurs über alle Geschäftsfelder hinweg fort: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um knapp sieben Prozent auf insgesamt 133,6 Milliarden Euro.

Foto: Eric Kemnitz/ Konsum Leipzig

Konsum Leipzig 2021 mit deutlichem Umsatzplus

Konsum Leipzig hat 2021 seinen Umsatz um 7,6 Prozent gesteigert und einen Gesamtumsatz von 170,5 Millionen Euro erzielt. Angesichts von gestörten Lieferketten und hoher Inflation will die Genossenschaft jedoch das Immobiliengeschäft ausbauen.

Foto: Julia Babilon

Das sind die Jubiläums-Sieger beim Deutschen Frucht Preis

25 Jahre Deutscher Frucht Preis - das bedeutet 25 Jahre Arbeit und Erfolg für Frische, Inspiration und neue Ideen in den Obst- und Gemüseabteilungen Deutschlands. Und eine Riesenparty im Roomers in Baden-Baden.

Foto: Reinhard Rosendahl

Obela-Marketing Direktor Christian Exner Arizaga: Angriff auf das Kühlregal

Seit 2020 soll Obela Hummus durch ein eigenes Vertriebs- und Marketingteam in den deutschen LEH gebracht werden. Mit an der Spitze: Christian Exner Arizaga.

Thomas Göbel wird Geschäftsführer bei Wagner

Anette und Gottfried Hares geben die Geschäftsleitung der Wagner Tiefkühlprodukte Mitte des Jahres 2012 ab. Nachfolger wird Thomas Göbel (Foto), der seit 2011 bei Maggi als CCSD-Leiter tätig ist.

Kellogg: Christian K. Filseth geht

Christian K. Filseth (45), Geschäftsführer bei Kellogg und in dieser Funktion auch Mitglied des Führungsteams der Region Kellog-Normanics, verlässt das Unternehmen Mitte April 2012, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Dies gibt Kellogg heute bekannt.

Weleda: Baut Marktführerschaft weiter aus

Weleda konnte 2011 seine Marktführerschaft im Naturkosmetikmarkt weiter ausbauen, heißt es aus dem Unternehmen. Der Anteil stieg laut GfK-Daten von 26,1 Prozent auf knapp 28 Prozent. Weleda sei damit sieben Prozent über Markt gewachsen, so der Hersteller.

Wrigley: Muss Umsätze einbüßen

Wrigley rechnet für das Geschäftsjahr 2011 mit einem Umsatzrückgang von knapp vier Prozent. Das Kaugummisegment erreicht 2011 ein Umsatzminus von rund zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr, heißt es aus dem Unternehmen. Gegen den Trend sollen sich jedoch die Marke Extra Professional sowie die Mints und Kaubonbons entwickelt haben.

Schlecker: Sanierung hat höchste Priorität

"Die uneingeschränkte Betriebsfortführung ist bei Schlecker im Wesentlichen wieder hergestellt", erläutert Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz. Nach der Einigung mit der Markant Gruppe haben laut Schlecker-Angaben große Lieferanten wie Procter & Gamble, Beiersdorf, Unilever und Henkel bereits sofortige Lieferzusagen erteilt. Insgesamt lägen derzeit rund 140 Lieferzusagen vor, heißt es aus dem Hause Schlecker.

Edeka Simmel zählt zu den besten Arbeitgebern

Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement hat am Freitag in Duisburg als Mentor von Top Job die "besten Arbeitgeber des deutschen Mittelstands" ausgezeichnet. Darunter auch ein selbstständiger Lebensmittelhändler: Edeka Simmel.

P&G nimmt Lieferung für Schlecker wieder auf

Nach der Einigung mit Markant nimmt nun auch Procter & Gamble die Belieferung von Schlecker wieder auf. Schlecker zeigt sich optimistisch, dass auch die weiteren Geschäfts- und Industriepartner in Kürze die reguläre Zusammenarbeit wieder aufnehmen werden.

Kommunikationschefin verlässt Edeka Zentrale

Nach zwei Jahren als Chefin der Unternehmenskommunikation verlässt Michaela Fischer-Zernin (Foto) Ende März die Edeka Zentrale. Ab April will sich die 44-Jährige neuen Herausforderungen stellen, heißt es aus dem Unternehmen. Konkrete Pläne gebe es allerdings noch nicht. Derweil wird über die Neubesetzung des Postens spekuliert.

Pick-Up-Boom im Hause Bahlsen

Der Kekshersteller Bahlsen hat im vergangenen Jahr rund 50 Prozent mehr Pick-Up-Riegel in Deutschland verkauft als 2010. Die starke Nachfrage hat selbst Werner M. Bahlsen (Foto) überrascht. Deshalb werde Pick-Up von April an auch im jüngst renovierten Werk in Barsinghausen produziert.