News

News

Axel Dahm, Bitburger BraugruppeFoto: Bitburger Braugruppe

Axel Dahm verlässt Bitburger Braugruppe

Der Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Strategie sowie Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, wird das Familienunternehmen im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende verlassen.

Foto: adobeStock/andranik123

Schwarz Gruppe steigert Umsatz

Die Schwarz Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2021 den Wachstumskurs über alle Geschäftsfelder hinweg fort: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um knapp sieben Prozent auf insgesamt 133,6 Milliarden Euro.

Foto: Eric Kemnitz/ Konsum Leipzig

Konsum Leipzig 2021 mit deutlichem Umsatzplus

Konsum Leipzig hat 2021 seinen Umsatz um 7,6 Prozent gesteigert und einen Gesamtumsatz von 170,5 Millionen Euro erzielt. Angesichts von gestörten Lieferketten und hoher Inflation will die Genossenschaft jedoch das Immobiliengeschäft ausbauen.

Foto: Julia Babilon

Das sind die Jubiläums-Sieger beim Deutschen Frucht Preis

25 Jahre Deutscher Frucht Preis - das bedeutet 25 Jahre Arbeit und Erfolg für Frische, Inspiration und neue Ideen in den Obst- und Gemüseabteilungen Deutschlands. Und eine Riesenparty im Roomers in Baden-Baden.

Foto: Reinhard Rosendahl

Obela-Marketing Direktor Christian Exner Arizaga: Angriff auf das Kühlregal

Seit 2020 soll Obela Hummus durch ein eigenes Vertriebs- und Marketingteam in den deutschen LEH gebracht werden. Mit an der Spitze: Christian Exner Arizaga.

dm wächst zweistellig

Die Drogeriemarktkette dm kann beim Umsatz kräftig punkten. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs erreicht das Unternehmen einen Umsatz von 2,87 Milliarden Euro und liegt damit um 16,2 Prozent über dem Vorjahreshalbjahr.

Bacardi: Stephan Tenhaef wird neuer Vertriebsleiter

Zum 1. Juni übernimmt Stephan Tenhaef (Foto) die Leitung des Vertriebs von Bacardi Deutschland. Der 48-Jährige bringt langjährige Erfahrungen im FMCG-Geschäft sowie aus verschiedensten Vertriebsfunktionen bei Procter & Gamble mit, wo er unter anderem die Position des Vertriebsleiters Wella Deutschland innehatte.

Tiefkühlkost: Markt bleibt stabil

Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch von Tiefkühlprodukten ist im vergangengen Jahr um 100 Gramm auf 41,0 Kilogramm gestiegen. Der Verbrauch pro Haushalt ist dagegen leicht von 83,8 Kilogramm in 2011 auf 83,6 Kilogramm in 2012 gesunken. Grund dafür sei die steigende Zahl der Haushalte, so das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti).

Dr. Oetker knackt Zwei-Milliarden-Euro-Grenze

Dr. Oetker hat 2012 ein Umsatzplus von 7,2 Prozent erzielt und mit 2,09 Milliarden Euro erstmals die Zwei-Milliarden-Euro-Grenze geknackt. Das Auslandsgeschäft habe wesentlich dazu beigetragen (+10,1 Prozent).

Norma startet Forschungsprojekt zur Reduzierung von Lebensmittelverlusten

Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten startet das Discountunternehmen Norma gemeinsam mit der Hochschule Deggendorf ein Forschungsprojekt, um künftig das Wegwerfen von Nahrungsmitteln deutlich zu reduzieren.Norma stellt den Wissenschaftlern dafür Datenmaterial zur Lieferkette der angebotenen Waren sowie zum Einkaufsverhalten der Verbraucher zur Verfügung.

Rotkäppchen-Mumm verkauft mehr Wein und Sekt

Rotkäppchen-Mumm hat 2012 mehr Sekt, Spirituosen und Wein verkauft. Beim Absatz (240,4 Millionen Flaschen ) konnte das Unternehmen um 2,4 Prozent, beim Umsatz (855,6 Millionen Euro) um 2,9 Prozent zulegen.

Halloren: Dickes Umsatzplus dank Exportgeschäft

In 2012 erhöhte sich der Umsatz der Halloren Schokoladenfabrik von 68 Millionen Euro (2011) auf rund 90 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 32 Prozent. "Damit hat das Unternehmen einmal mehr die Verlässlichkeit im Erreichen der im Vorjahr angekündigten Wachstumsziele unter Beweis gestellt“, so Vorstandsvorsitzender Klaus Lellé.

Bünting: Neues Logistik-Lager für myTime.de

Ein Jahr nach dem Start des Lebensmittel-Onlineshops myTime.de der Bünting Unternehmensgruppe wurde jetzt ein eigenes Logistikzentrum im niedersächsischen Oldenburg in Betrieb genommen. Mit dem neuen Logistikzentrum sollen die Kapazitäten zu erweitert und Synergien zum Nonfood-Geschäft der Bünting E-Commerce geschaffen werden.

Rossmann: Steigert Umsatz um 16 Prozent

Rossmann hat im vergangenen Geschäfsjahr 5,95 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Umsatzplus von rund 16 Prozent. In Deutschland lag der Zuwachs sogar bei 16,9 Prozent. Auch auf bestehender Fläche sei ein zweistelliges Plus erzielt worden, heißt es bei Rossmann.