News

News

Axel Dahm, Bitburger BraugruppeFoto: Bitburger Braugruppe

Axel Dahm verlässt Bitburger Braugruppe

Der Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Strategie sowie Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, wird das Familienunternehmen im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende verlassen.

Foto: adobeStock/andranik123

Schwarz Gruppe steigert Umsatz

Die Schwarz Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2021 den Wachstumskurs über alle Geschäftsfelder hinweg fort: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um knapp sieben Prozent auf insgesamt 133,6 Milliarden Euro.

Foto: Eric Kemnitz/ Konsum Leipzig

Konsum Leipzig 2021 mit deutlichem Umsatzplus

Konsum Leipzig hat 2021 seinen Umsatz um 7,6 Prozent gesteigert und einen Gesamtumsatz von 170,5 Millionen Euro erzielt. Angesichts von gestörten Lieferketten und hoher Inflation will die Genossenschaft jedoch das Immobiliengeschäft ausbauen.

Foto: Julia Babilon

Das sind die Jubiläums-Sieger beim Deutschen Frucht Preis

25 Jahre Deutscher Frucht Preis - das bedeutet 25 Jahre Arbeit und Erfolg für Frische, Inspiration und neue Ideen in den Obst- und Gemüseabteilungen Deutschlands. Und eine Riesenparty im Roomers in Baden-Baden.

Foto: Reinhard Rosendahl

Obela-Marketing Direktor Christian Exner Arizaga: Angriff auf das Kühlregal

Seit 2020 soll Obela Hummus durch ein eigenes Vertriebs- und Marketingteam in den deutschen LEH gebracht werden. Mit an der Spitze: Christian Exner Arizaga.

Rotkäppchen-Mumm: Neuer Geschäftsführer

Frank Albers (44) wird neuer Geschäftsführer bei der Sektkellerei Rotkäppchen-Mumm. Er wird zum 1. Juli 2015 die Geschäftsbereiche Finanzen, Controlling, Personal, IT, Recht sowie Steuern und Versicherungen verantworten. Albers folgt in dieser Position auf Michael John, der in den Ruhestand wechselt.

Schwälbchen: Weniger Umsatz, mehr Gewinn

Die hessische Schwälbchen-Gruppe hat im vergangenen Jahr trotz des deutlich gesunkenen Umsatzes mehr Geld verdient. Der Gesamtumsatz ist um 10,8 Prozent auf 191,1 Millionen zurückgegangen.

Bitburger: Neue Leitung der Unternehmenskommunikation

Thomas Graf wird Leiter der Unternehmenskommunikationbei der Bitburger Braugruppe. Er verantwortet künftig die Planung und Steuerung der Unternehmenskommunikation und Produkt-PR.

Noch Potenzial?

Ein Bombenjahr liegt hinter der deutschen Bierbranche: ein warmer Sommer, insbesondere in der ersten Jahreshälfte, und der Gewinn der Fußballweltmeisterschaft haben nicht nur die Stimmung der deutschen Bevölkerung euphorisiert,

Dr. Oetker übernimmt Coppenrath & Wiese

Der Nahrungsmittelkonzern Dr. Oetker kauft die Conditorei Coppenrath & Wiese. Entsprechende Verträge seien am Donnerstag unterzeichnet worden, teilte Dr. Oetker mit.

Nüsken wechselt von der Rewe zur Edeka

Die selbstständigen Einzelhändler Marcus und Karsten Nüsken wechseln von der Rewe zur Edeka. Mit der Umflaggung auf gelb-blau ist auch eine deutliche Verkleinerung verbunden: Von den insgesamt sieben Märkten werden nur vier Märkte verbleiben, berichtet die "Westfälische Rundschau".

Hausbrennerei Schladerer investiert in Firmensitz

Die Alte Schwarzwälder Hausbrennerei Alfred Schladerer will in den nächsten Jahren umfangreich in den Firmen- und Produktionssitz in Staufen investieren, teilt das Unternehmen mit. Dabei soll die Brennerei durch die baulichen Anpassungen den aktuellen Markt- und Produktionsanforderungen gerecht werden.

Mehr Champagne in Deutschland und Österreich

Der Champagne-Konsum in Deutschland und in Österreich ist leicht gestiegen. Das meldet das Champagne Informationsbüro in Stuttgart. Demnach wurden 12,61 Millionen (2013: 12,36 Millionen) Flaschen aus der Champagne nach Deutschland geliefert: ein Wachstum von 2,0 Prozent (242.729 Flaschen).

GfK-Studie: Konsumstimmung steigt

Trotz der anhaltenden Unruhen in der Ostukraine sowie der Euro-Krise in Griechenland, sehen Verbraucher die deutsche Wirtschaft klar auf Wachstumskurs. Dies teilt die GfK mit. Für März 2015 prognostiziert der Gesamtindikator 9,7 Punkte nach 9,3 Zählern im Februar. Konjunktur- und Einkommenserwartung sowie die Anschaffungsneigung steigen ebenfalls weiter.