News

News

Foto: Pernod Ricard Deutschland

Pernod Ricard Deutschland: Julien Hemard folgt auf Tim Paech

Bei Pernod Ricard Deutschland tritt Julien Hemard die Nachfolge von Tim Paech als Vorsitzender der Geschäftsführung an. Seit 2020 ist Hemard als Group Sales Chief Transformation Officer tätig.

Foto: Annika List

Alnatura: Neuer Geschäftsführer für Vertrieb Märkte & Online

Bei Alnatura wird Anfang Juli Lucas Rehn in der Geschäftsführung den Bereich Vertrieb Märkte & Alnatura Super Natur Markt Online übernehmen. Er war zuvor unter anderem bei Globus tätig.

Foto: Lindt & Sprüngli

Lindt & Sprüngli: Wechsel in der Konzernleitung

Adalbert Lechner wird zum 1. Oktober 2022 die Position des CEO bei der Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG übernehmen. Außerdem ergänzt Daniel Studer per 1. September die Konzernleitung als neues Mitglied.

Foto: Darbo

Darbo meldet auch in Deutschland Umsatzplus

Mit einem Umsatzplus bei Konfitüren im wichtigsten Exportmarkt Deutschland (von 13,6 Prozent) sowie insgesamt (von 6,4 Prozent) gegenüber 2020 berichtet Darbo für 2021 von einer positiven Geschäftsentwicklung.

Foto: lightpoet / stock.adobe.com, Destatis

Destatis: Niedrigster Schweinebestand seit 1990

Nach vorläufigen Zahlen von Destatis wurden Anfang Mai in Deutschland 22,3 Millionen Schweine gehalten, was dem niedrigsten Schweinebestand seit 1990 entspricht.

Bitburger Krombacher Radeberger Warsteiner MehrwegFoto: Unternehmen

Bitburger, Krombacher, Radeberger und Warsteiner gründen Mehrweg-Allianz

Die Brauereigruppen Bitburger, Krombacher, Radeberger und Warsteiner starten eine gemeinsame Initiative zur Etablierung eines neuen, geregelten Mehrweg-Flaschenpools für die 0,33 Liter Mehrweg-Glasflasche Longneck. Dazu wird eine neue Gesellschaft gegründet.

Friedrichs plant Bündelung der ProduktionsstandorteFoto: Unternehmen

Gottfried Friedrichs plant Bündelung der Produktionsstandorte

Feinfisch-Anbieter Gottfried Friedrichs plant, alle Produktionstätigkeiten auf einen Standort in Polen zu konzentrieren. Von der Werksschließung in Waren an der Müritz wären 120 Mitarbeiter betroffen.

Foto: Pixabay

Brown-Forman, Aryzta, SC Johnson, Ratsherrn Brauerei: Die Top-Personalien der Woche

Das Personalkarussell dreht sich in der FMCG- und Lebensmittelbranche kräftig weiter. Wir haben die wichtigsten Personalien der vergangenen sieben Tage für Sie in einer Meldung zusammengefasst.

Foto: Unternehmen

Upfield führt CO2-Kennzeichnung auf 100 Millionen Packungen ein

Das Lebensmittelunternehmen Upfield will bis Ende 2021 auf 100 Millionen Packungen seiner pflanzlichen Brotaufstriche, Margarinen, Butter und Sahne-Produkten eine CO2-Kennzeichnung auf der Verpackung einführen.

Foto: BVE

Industrieverband prangert unlautere Forderungen des Handels an

Der Spitzenverband der Ernährungsindustrie BVE kritisiert "grenzwertige und teilweise auch unlautere Forderungen", die der LEH an Lieferanten stellt und begrüßt daher das neue Agrarmarktstrukturgesetz. Die EU-Richtlinie geht dem BVE allerdings nicht weit genug.

Tegut und Amazon weiten Liefer-Kooperation ausFoto: Tegut

Tegut und Amazon weiten Liefer-Kooperation aus

Tegut vertreibt Lebensmittel ab sofort auch über den Online-Shop von Amazon Prime Now. Der Service kann im Großraum Darmstadt und Frankfurt/Süd genutzt werden.

Brown-Forman Foto: Unternehmen

Brown-Forman Deutschland: Position des HR Director neu besetzt

Brown-Forman Deutschland hat Alejandro Barrios Villela in diesem Monat die Position des Director Human Resources übertragen. Die Position war seit Jahresbeginn vakant.

Vertrauen in den LEH nur geringfügig gestiegenFoto: D. Bechtel

Umfrage: Vertrauen in den LEH nur geringfügig gestiegen

Die Leistungen des LEH während der Pandemie erkennen Konsumenten zwar an – das Vertrauen in ihn ist aber nur geringfügig gestiegen. Zu dem Ergebnis kommt eine Befragung der Strategieberatung Oliver Wyman.

Schwaches Exportgeschaft der deutschen SüßwarenindustrieFoto: Pixabay

Schwaches Exportgeschäft der deutschen Süßwarenindustrie

Die deutsche Süßwarenindustrie verzeichnet im ersten Halbjahr ein deutlich schlechteres Exportgeschäft als im Vorjahr. Auch im Inlandsgeschäft stehen Hersteller vor Herausforderungen.