News

News

Foto: Aldi Nord

Bundeskartellamt genehmigt Deals von Aldi und Schwarz Gruppe

Der Discounter Aldi darf Altmühltaler Mineralbrunnen erwerben und der Schwarz Gruppe wurde die Genehmigung zur Übernahme der Erfurter Teigwaren erteilt. Dies hat das Bundeskartellamt entschieden.

Foto: communico.de

Corporate Culture: Wie aus Begeisterung Qualität wird

Mahsa Amoudadashi war Deutschlands erste Herzlichkeitsbeauftragte und schaffte es im renommierten Tagungshotel Schindlerhof in Nürnberg, die Gäste ganz besonders zu begeistern. Ihr Erfolgsgeheimnis? Eine Unternehmenskultur, die Mitarbeiter wertschätzt und motiviert!

Foto: Vion

GfK-Studie: Ein Drittel kann sich üblichen Fleischkonsum nicht mehr leisten

In einer Spezialausgabe des Vion Consumer Monitor (VCM) zum Thema Inflation wird deutlich: Über 30 Prozent können sich ihren gewohnten Fleischkonsum nicht mehr leisten. Regionalität und Tierwohl sind zwar nach wie vor gefragt, aber es wird dafür nicht mehr tiefer in die Tasche gegriffen.

Foto: Globus Gruppe

Globus Gruppe erzielt zweistelliges Umsatzwachstum

Die Globus Gruppe konnte das Geschäftsjahr 2021/2022 mit einem Umsatzplus von knapp 14 Prozent abschließen. Das operative Ergebnis nahm dagegen um rund 7 Prozent ab.

Foto: ©ant - stock.adobe.com

Marktforschungssupermarkt go2market startet digitale Zwillinge

Heute stellt sich nicht mehr die Frage, ob Konsumenten online einkaufen, sondern allein wie sie das tun. Um das herauszufinden, launcht go2market Anfang 2023 in Deutschland seinen neuen Online-Marktforschungssupermarkt.

Foto: Arla Foods/ Carlos Albuquerque - pixel&korn

Arla Foods wächst - in Deutschland mäßig

Besonders durch die Lizenzmarke Starbucks und durch die Marken Arla Bio und Arla Buko hat Arla Foods 2021 in Deutschland ein mengenbasiertes Umsatzplus erreicht. Der Konzern hat ambitionierte Nachhaltigkeitsziele.

Foto: wafg

Erfrischungsgetränke: Pro-Kopf-Verbrauch 2021 gestiegen

Nach wafg-Berechnungen ist der Pro-Kopf-Verbrauch von Erfrischungsgetränken im vergangenen Jahr um 3,4 Prozent gestiegen. Besonders positiv entwickelten sich kalorienreduzierte und -freie Cola-Getränke.

Foto: Alex Stiebritz/dm

dm-Gründer Götz W. Werner verstorben

Der Gründer der Drogeriemarktkette dm, Prof. Götz W. Werner, ist am gestrigen Dienstag im Alter von 78 Jahren verstorben. Dies teilte das Unternehmen aus Karlsruhe mit.

Foto: ©dule964 - stock.adobe.com

Dauerbrenner und trendige Aromamischungen

Zigarren und Zigarillos sind und bleiben Nischenartikel, sollten aber im gut sortierten Tabaksortiment des LEH nicht fehlen. Das gilt nicht nur für bekannte Topseller, sondern auch für Lifestyleprodukte, die insbesondere das Zigarillosegment mit einer bunten Aromavielfalt neu beleben.

Foto: ©M.studio - stock.adobe.com

Fleischproduktion nimmt um 2,4 Prozent ab

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts wurden 2021 hierzulande 7,6 Millionen Tonnen Fleisch produziert, was einem Minus von 2,4 Prozent zum Vorjahr entspricht. Mit -2,9 Prozent ist die Schlachtmenge bei Schweinefleisch am stärksten zurückgegangen.

Foto: RUNDSCHAU / Alexander Thürer

Zukunft Handel II: Der nächste Schritt

Die Digitalisierung des Einzelhandels lässt sich nicht mehr aufhalten, so viel steht fest. Weniger klar ist aber, wie schnell dieser Prozess tatsächlich ablaufen muss, um als Händler am Ball zu bleiben, und welche technologischen Umwälzungen das Einkaufen der Zukunft tatsächlich prägen werden. Wir wagen einen Ausblick.

Foto: Martin Egbert

The Family Butchers holt Godo Röben an Bord

Für seine neue plant-based Marke Billie Green hat das Wurstverarbeitungsunternehmen The Family Butchers (TFB) den ehemaligen Geschäftsführer der Rügenwalder Mühle, Godo Röben, als strategischen Berater und Beiratsmitglied gewonnen.

Foto: Renate Lottis

Mestemacher meldet gut drei Prozent Umsatzwachstum für 2021

Dank stabiler Convenience-Präferenz vieler Kunden sowie der Nachfrage nach gesundheits- und klimabewusster Ernährung hat die Mestemacher-Gruppe 2021 ihren Netto-Umsatz um 3,1 Prozent gesteigert. Die Investitionen auch in Sozial- und Umweltmanagementaudits sollen 2022 deutlich steigen.

Foto: Berentzen-Gruppe

Berentzen mit deutlich verbessertem Ergebnis

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat die Berentzen-Gruppe trotz eines Umsatzrückgangs um 5,5 Prozent ihr operatives Ergebnis deutlich gesteigert. 2022 dürften hohe Energie- und Rohstoffpreise sowie gestörte Lieferketten das Ergebnis allerdings belasten.

Mehr Artikel laden

Page 44 of 532