News

News

Foto: Pernod Ricard Deutschland

Pernod Ricard Deutschland: Julien Hemard folgt auf Tim Paech

Bei Pernod Ricard Deutschland tritt Julien Hemard die Nachfolge von Tim Paech als Vorsitzender der Geschäftsführung an. Seit 2020 ist Hemard als Group Sales Chief Transformation Officer tätig.

Foto: Annika List

Alnatura: Neuer Geschäftsführer für Vertrieb Märkte & Online

Bei Alnatura wird Anfang Juli Lucas Rehn in der Geschäftsführung den Bereich Vertrieb Märkte & Alnatura Super Natur Markt Online übernehmen. Er war zuvor unter anderem bei Globus tätig.

Foto: Lindt & Sprüngli

Lindt & Sprüngli: Wechsel in der Konzernleitung

Adalbert Lechner wird zum 1. Oktober 2022 die Position des CEO bei der Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG übernehmen. Außerdem ergänzt Daniel Studer per 1. September die Konzernleitung als neues Mitglied.

Foto: Darbo

Darbo meldet auch in Deutschland Umsatzplus

Mit einem Umsatzplus bei Konfitüren im wichtigsten Exportmarkt Deutschland (von 13,6 Prozent) sowie insgesamt (von 6,4 Prozent) gegenüber 2020 berichtet Darbo für 2021 von einer positiven Geschäftsentwicklung.

Foto: lightpoet / stock.adobe.com, Destatis

Destatis: Niedrigster Schweinebestand seit 1990

Nach vorläufigen Zahlen von Destatis wurden Anfang Mai in Deutschland 22,3 Millionen Schweine gehalten, was dem niedrigsten Schweinebestand seit 1990 entspricht.

Rewe eröffnet 2016 Starbucks-Cafés

Rewe und Starbucks Coffee machen gemeinsame Sache. Im Rahmen einer Partnerschaft sollen im Laufe des kommenden Jahres Starbucks Stores in Rewe-Märkten in Großstadtlagen entstehen. Das Angebot soll neben verschiedenen Kaffeesorten auch Getränken sowie Speisen für den direkten Verzehr vor Ort oder für unterwegs umfassen.

Niko Johns wird neuer Wasgau-Chef

Personalvorstand Niko Johns wird zum 1. Januar 2016 neuer Vorstandssprecher bei der Wasgau. Damit ist die Nachfolge des amtierenden Vorstandsvorsitzenden Alois Kettern geregelt, der Ende 2015 in Ruhestand gehen wird. Das Unternehmen bestätigte den Führungswechsel.

Grips&Co: Lidl mit Doppelsieg

Die RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel hat am Montag auf der Welternährungsmesse Anuga erneut Deutschlands beste Nachwuchskraft im Handel gekürt: Es ist Jonas Klemke (23) von Lidl. Mit seinem Sieg verteidigte dieser erfolgreich den Grips&Co-Titel für den Lebensmitteldiscounter. Kollegin Susanne Beck (23) belegte Platz zwei.

Eataly plant fünf Standorte im deutschsprachigen Raum

Das italienische Handelsunternehmen Eataly und der österreichische Karstadt-Eigner Signa haben ein Joint Venture gegründet, um das Shoppingkonzept Eataly nach Deutschland, Österreich und die deutschsprachige Schweiz zu bringen. Als erster Standort wird Ende des Jahres ein Eataly-Flagshipstore in der Schrannenhalle in München eröffnen – der Businessplan sieht mindestens fünf weitere Standorte bis 2021 vor.

Globus kappt Expansionsziel für Russland

Die Globus Gruppe schließt das Geschäftsjahr 2014/15 (1.7.2014 bis 30.6.2015) mit Erfolg ab. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 106 Mio. Euro auf insgesamt 6,98 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Ebit von 224,1 Mio. Euro. 3,26 Mrd. Euro des Gesamtumsatzes entfallen auf die 46 deutschen SB-Warenhäuser. Bei der Expansion des wichtigen Russlandgeschäfts tritt das Unternehmen auf die Bremse.

BGH weist Bauer-Klage ab

Abgeschmettert: In dem seit beinahe fünf Jahren tobenden Rechtsstreit zwischen dem Bundesverband Presse-Grosso und der Bauer Media Group hat Bauer in letzter Instanz eine Niederlage einstecken müssen.

dm-Öko-Markt: Dämmung aus Seegras

Im bayrischen Schondorf eröffnet Anfang Dezember der erste echte Flagstore des Drogeriebetreibers dm. Die Filiale am Ammersee folgt einem besonders nachhaltigen Konzept und stellt die Natur in den Mittelpunkt. Die RUNDSCHAU stellt den Öko-Markt vorab und exklusiv vor.

Kühne verstärkt Geschäftsleitung

Dr. Mike Eberle hat zum 1. Oktober die Leitung des Supply Chain Managements in der Geschäftsleitung des Feinkostherstellers Carl Kühne übernommen. Der 47-Jährige soll bestehende Potenziale in der Wertschöpfungskette der Hamburger identifizieren und besser nutzen.

Frosta: Stetiges Wachstum, weniger Überschuss

Frosta hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres vier Prozent mehr umgesetzt als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Jahresüberschuss blieb allerdings leicht unter dem von 2014. Letzteres begründet das Unternehmen aus Bremerhaven mit den sich währungsbedingt immer weiter verteuernden Rohwaren.