News

News

Foto: Konsum Dresden

Konsum Dresden: Kaum mehr Umsatz, deutlicher Überschuss

2021 hat der Konsum Dresden den Rekordumsatz von 2020 leicht getoppt, den Jahresüberschuss aber sehr deutlich gesteigert. Die Investitionen liegen über denen des Vorjahres.

Foto: Georg Lukas

Edeka Wilger: Ein Ort zum Wohlfühlen

Edeka Wilger steht mit seinem Presseregal für Heimatverbundenheit und hat damit unsere Jury vollends überzeugt. Der Sieger in der Kategorie Supermarkt unseres Branchenpreises "Deutschlands bestes Presseregal" hat mit einer Fotoaktion Kunden aktiv an der Gestaltung des Regals teilhaben lassen.

Foto: Georg Lukas

Frische Center Gerdes: Modern, elegant, ein Gewinner

Modern, elegant, ein Platz zum Schmökern: Das Presseregal im Frische Center Gerdes besticht durch seine Optik. Mit gestalterischem Geschick hat der Markt den Sieg in der Kategorie Verbrauchermarkt unseres Branchenpreises "Deutschlands bestes Presseregal" für sich entschieden.

Foto: Christiane Eisler / transit

Globus Zeitz überzeugt mit einer durchdachten Presselandschaft

Das SB-Warenhaus Globus in Zeitz platziert die Presseabteilung prominent in der Mitte des Marktes. Mit ihrer durchdachten Struktur hat sie in der Kategorie SB-Warenhaus klein unseres Branchenpreises "Deutschlands bestes Presseregal" gewonnen. Dazu hat auch das Engagement der Mitarbeiter beigetragen.

Foto: Heiko Rhode

Rewe Heppenheim: Mit Ideenreichtum an die Spitze

Unser Gewinner in der Kategorie SB-Warenhaus groß ist ein alter Bekannter: Nach dem Preis für "Deutschlands bestes Presseregal" vor vier Jahren hat das Rewe Center Heppenheim den Sieg erneut für sich entschieden. Dabei haben kreative Ideen eine große Rolle gespielt.

Foto: Unternehmen

Lidl: Kunden können jetzt jede Filiale bewerten

Lidl geht bei der Kommunikation mit den Kunden neue Wege. Ab dem 1. September können sie über ein Online-Bewertungsportal das Einkaufserlebnis in ihrer Filiale beurteilen. Dahinter steckt eine umfassende Strategie.

Foto: Unternehmen

Penny: Mehr Ordnung bei Convenience

Penny will durch "Penny Ready" den Convenience-Bereich strukturieren und ausbauen, denn seit 2015 ist die Nachfrage nach "bequemem Essen" beim Discounter um rund 20 Prozent gestiegen.

"Gerolsteiner" "Mähler" "Mineralbrunnen" HariboFoto: Gerolsteiner

Gerolsteiner-Chef Mähler nimmt seinen Hut

Robert Mähler, Sprecher der Geschäftsführung des Gerolsteiner Brunnens, verlässt das Unternehmen „auf eigenen Wunsch, um eine neue berufliche Herausforderung anzustreben“, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

"MDR" "Sachsen" "Kaufland" "Sachsen-Anhalt" "Thüringen"Foto: Kaufland

MDR-Studie: So kauft der Osten Lebensmittel ein

Kaufland ist der Lieblingseinkaufsort, Radeberger, Bautz'ner, Spee und VitaCola gehören zu den bekanntesten Marken - so lautet das Ergebnis einer Verbraucherstudie in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

"Merl" "popp" "Feinkost" "Übernahme" "Bundeskartellamt"Foto: Unternehmen

Feinkost: Merl-Übernahme durch Popp perfekt

Das Bundeskartellamt hat der Mehrheitsbeteiligung der Popp Food Group an der Edmund Merl GmbH zum 1. September zugestimmt. Der Deal ist nun perfekt.

Foto: Unternehmen

Aldi Nord und Aldi Süd wollen Verpackungsabfall reduzieren

Aldi Nord und Aldi Süd starten eine Offensive gegen Verpackungsabfall. Bis 2025 soll die Verpackungsmenge um 30 Prozent sinken. Auch die Eigenmarken sind dabei im Fokus.

Foto: Unternehmen

Kaffee: Tchibo kann Marktanteile dazugewinnen

Das Geschäft mit Gebrauchsartikeln hat bei Tchibo den Umsatz im Geschäftsjahr 2017 geschmälert. Der Kaffee- und Handelskonzern setzte im vergangenen Jahr 3,2 Milliarden Euro um und damit 2 Prozent weniger als im Vorjahr. Eine andere Sparte hat sich dagegen erfreulich entwickelt.

Foto: Unternehmen

Lidl startet große Influencer-Kampagne

Discounter Lidl setzt verstärkt auf Werbung mit bekannten Gesichtern: Mit "LidlStudio" startet Lidl eine groß angelegte Influencer-Kampagne. Das Handelsunternehmen will künftig alle Influencer-Aktivitäten unter einem Dach bündeln. Dazu gehören auch zwei Leuchtturm-Projekte.

Foto: Fotolia/Gundolf Renze

Erntebilanz: Viel Schatten und etwas Licht

Das Bundeslandwirtschafts- ministerium hat jetzt den Erntebericht für 2018 vorgelegt. Vielerorts sind durch die langanhaltende Dürre Schäden entstanden. Doch im Ministerium sieht man neben "viel Schatten" auch "etwas Licht".