News

News

Axel Dahm, Bitburger BraugruppeFoto: Bitburger Braugruppe

Axel Dahm verlässt Bitburger Braugruppe

Der Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Strategie sowie Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, wird das Familienunternehmen im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende verlassen.

Foto: adobeStock/andranik123

Schwarz Gruppe steigert Umsatz

Die Schwarz Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2021 den Wachstumskurs über alle Geschäftsfelder hinweg fort: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um knapp sieben Prozent auf insgesamt 133,6 Milliarden Euro.

Foto: Eric Kemnitz/ Konsum Leipzig

Konsum Leipzig 2021 mit deutlichem Umsatzplus

Konsum Leipzig hat 2021 seinen Umsatz um 7,6 Prozent gesteigert und einen Gesamtumsatz von 170,5 Millionen Euro erzielt. Angesichts von gestörten Lieferketten und hoher Inflation will die Genossenschaft jedoch das Immobiliengeschäft ausbauen.

Foto: Julia Babilon

Das sind die Jubiläums-Sieger beim Deutschen Frucht Preis

25 Jahre Deutscher Frucht Preis - das bedeutet 25 Jahre Arbeit und Erfolg für Frische, Inspiration und neue Ideen in den Obst- und Gemüseabteilungen Deutschlands. Und eine Riesenparty im Roomers in Baden-Baden.

Foto: Reinhard Rosendahl

Obela-Marketing Direktor Christian Exner Arizaga: Angriff auf das Kühlregal

Seit 2020 soll Obela Hummus durch ein eigenes Vertriebs- und Marketingteam in den deutschen LEH gebracht werden. Mit an der Spitze: Christian Exner Arizaga.

Konsum alkoholfreier Getränke bleibt stabil

Die Vereinigung Alkoholfreie-Getränke-Industrie (AfG-Vereinigung) zeigt sich mit dem bisherigen Absatz alkoholfreier Getränke in Deutschland zufrieden. Sowohl bei Mineralwasser als auch Erfrischungsgetränken rechnet die Vereinigung mit stabilen Absätzen 2014 im Vergleich zum Vorjahr. Bei den Fruchtsäften konstatiert die Interessenvertretung einen Trend hin zu Premiumprodukten.

Aldi expandiert weiter in Großbritannien

Aldi will in den kommenden acht Jahren rund 550 neue Filialen in Großbritannien eröffnen. Dafür will der Discounter etwa 600 Mio. Pfund (rund 764 Mio. Euro) investieren und 35.000 neue Jobs schaffen. Eingestellt werden sollen Verkäufer, aber auch Manager am Hauptsitz und in den regionalen Verteilzentren, teilte das Unternehmen mit.

Rewe-Chef Caparros: „Alle juristischen Möglichkeiten nutzen“

Rewe-Chef Alain Caparros will nicht seelenruhig dabei zuzusehen, wie sein Erzkonkurrent Edeka noch mächtiger wird. In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ, Dienstagsausgabe) kündigte er an, er werde „alle juristischen Möglichkeiten nutzen“, um die Übernahme von Kaiser’s Tengelmann zu verhindern.

Lieken schließt Werk in Essen

Der Backwaren-Hersteller Lieken will laut einem Bericht der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) seine Großbäckerei in Essen-Borbeck schließen. Am Standort, an dem Golden Toast und Lieken Sandwiches produziert werden, müssen nun 185 Mitarbeiter um ihren Arbeitsplatz fürchten. Der genaue Zeitpunkt der Schließung stehe noch nicht fest.

Nestlé Waters fokussiert auf Kernmarken

Nestlé Waters Deutschland fokussiert ihr Wassergeschäft in Deutschland künftig auf die Kernmarken Vittel, S. Pellegrino/Acqua Panna und Fürst Bismarck. Zum 1. Januar 2015 trennt sich das Unternehmen von seinem Werk in Löhnberg sowie u.a. der Marke Neuselters.

Ritter Sport: Wechsel in der Geschäftsführung

Alfred Ritter, Inhaber und Geschäftsführer des gleichnamigen Schokoladenherstellers, gibt zum 1. Januar 2015 die Führung ab. Sein Amt übernimmt der 48-jährige Andreas Ronken, der bisher als Geschäftsführer Produktion und Technik und Stellvertretung Alfred Ritters tätig war.

Iglo: Neuer Marketing Director

Philipp Kluck (37) ist neuer Marketing Director bei Iglo Deutschland. Er folgt auf Dieter Hartmann, der bereits im Mai dieses Jahres Iglo verlassen hat.

Norma stärkt Veggie-Sortiment

Norma bringt ab sofort noch mehr vegane und vegetarische Produkte ins Regal. Schon im vergangenen Sommer hatte der Discounter damit begonnen, Produkte unter dem V-Label, einem einheitlichen Gütesiegel der Europäischen Vegetarier Union, einzuführen.

Beiersdorf: moderates Wachstum in schwierigem Markt

Nivea-Hersteller Beiersdorf ist in den ersten neun Monaten 2014 weiter gewachsen. Der Konzernumsatz ist organisch um 4,3 Prozent angestiegen. Nominal hat der Umsatz von 4,67 Milliarden Euro um 0,9 Prozent auf 4,72 Milliarden Euro zugenommen. Das EBIT ohne Sondereffekte hat sich von 650 Mio. Euro um 3,2 Prozent auf 671 Mio. Euro verbessert. Die EBIT-Umsatzrendite ohne Sondereffekte ist auf 14,2 Prozent nach 13,9 Prozent im Vorjahr gestiegen.