News

News

Axel Dahm, Bitburger BraugruppeFoto: Bitburger Braugruppe

Axel Dahm verlässt Bitburger Braugruppe

Der Geschäftsführer Marketing/Vertrieb und Strategie sowie Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, wird das Familienunternehmen im gegenseitigen Einvernehmen zum Monatsende verlassen.

Foto: adobeStock/andranik123

Schwarz Gruppe steigert Umsatz

Die Schwarz Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2021 den Wachstumskurs über alle Geschäftsfelder hinweg fort: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um knapp sieben Prozent auf insgesamt 133,6 Milliarden Euro.

Foto: Eric Kemnitz/ Konsum Leipzig

Konsum Leipzig 2021 mit deutlichem Umsatzplus

Konsum Leipzig hat 2021 seinen Umsatz um 7,6 Prozent gesteigert und einen Gesamtumsatz von 170,5 Millionen Euro erzielt. Angesichts von gestörten Lieferketten und hoher Inflation will die Genossenschaft jedoch das Immobiliengeschäft ausbauen.

Foto: Julia Babilon

Das sind die Jubiläums-Sieger beim Deutschen Frucht Preis

25 Jahre Deutscher Frucht Preis - das bedeutet 25 Jahre Arbeit und Erfolg für Frische, Inspiration und neue Ideen in den Obst- und Gemüseabteilungen Deutschlands. Und eine Riesenparty im Roomers in Baden-Baden.

Foto: Reinhard Rosendahl

Obela-Marketing Direktor Christian Exner Arizaga: Angriff auf das Kühlregal

Seit 2020 soll Obela Hummus durch ein eigenes Vertriebs- und Marketingteam in den deutschen LEH gebracht werden. Mit an der Spitze: Christian Exner Arizaga.

Dr. Oetker: Richard Oetker geht in den Ruhestand

Richard Oetker (66), Vorsitzender der Dr.-Oetker-Geschäftsführung, geht in den Ruhestand. Seine Aufgaben übernimmt Dr. Albert Christmann (54), persönlich haftender Gesellschafter und Mitglied der Gruppenleitung. Der Wechsel erfolgt zum 1. November, wie das Unternehmen mitteilt.

GS1-Spitze: Jörg Pretzel übergibt Geschäftsführung

Jörg Pretzel, langjähriger Geschäftsführer von GS1 Germany, will seinen Vertrag nicht noch einmal verlängern. Das hat das Unternehmen am Mittwoch mitgeteilt. Pretzel habe darüber in der vergangenen Woche den Aufsichtsrat informiert. Sein Vertrag läuft zum Jahresende aus.

MLF, Tagung, Nachhaltigkeit, Rundschau, Medialog

Regional und nachhaltig

In diesem Jahr ist Familie Stenger Gastgeber der MLF-Frühjahrstagung. Walter Stenger und seine Söhne Alexander und Matthias haben sich ganz der Frische verschrieben und zeigen in ihren zehn Märkten, was die Region rund um das Landschaft sgebiet Kahlgrund hergibt.

Tiernahrung, Hund, Katze, Trocken- Nassfutter, Sortiment, Rundschau, Medialog

Rein in den Napf

Schluss mit kuschelig: Im Wettbewerb gegen Private Label setzen Markenhersteller mehr denn je auf Innovationen. Nass oder trocken, im Bigpack oder im Portionsbeutel – die Auswahl ist riesig und die Umsätze steigen.

Ingwer, Ingwershots, Sortiment, Rundschau, Medialog

Jetzt wird geschossen

Shot bedeutet auf Deutsch eigentlich Schuss. Dass das Trendprodukt Ginger-Shot mit ordentlich Wumms in den LEH kommt, ist dem hohen Wertschöpfungspotenzial zu verdanken.

Fleisch, Chilled Food, Kühlregal, Hausmannskost, Sortiment, Rundschau, Medialog

Heimatgefühle

Das Kühlregal wird zunehmend zum Rundumversorger. Die Auswahl an fertigen Mahlzeiten wächst. Der Anspruch allerdings auch: Sie sollen bequem und gleichzeitig lecker sein – wie frisch aus der eigenen Küche.

REWE Premium, München, Store-Check, Rundschau, Medialog

Münchens Edelmarkt

Unter der tonnenschweren Spiralkugel des Künstlers Olafur Eliasson und den Luxusboutiquen ist der Eingang von Rewe Premium leicht zu übersehen. Doch dahinter verbirgt sich eine Spielwiese neuester Trends und Technologien.

Ein Kaffee mit..., Albert Darboven, Kaffee, Schwarz, Darboven-Zentrale, Hamburg, Rundschau, Medialog

"Ganz schwarz muss er sein"

Ohne Milch und ohne Zucker. Und sehr stark natürlich. So liebt Albert Darboven seinen Kaffee. Er lächelt und sagt: „Man soll mit dem Wasser nicht so verschwenderisch sein. Das Hamburger Leitungswasser ist teuer.“

Jan Bredack, Veganz, vegan, vegetarisch, Ernährung, Tofu, Soja, Läden

„Ich bin nie zufrieden“

In Deutschland leben rund eine Million Veganer und acht Millionen Vegetarier. Die Zielgruppe wächst, immer mehr Unternehmen steigen auf den Vegan-Zug auf. Jan Bredack gilt mit seinen veganen Märkten als Vorreiter. Jetzt ist die Idee gescheitert – ans Aufgeben denkt er trotzdem nicht.